Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Fahrzeugdetails

zurück zur Übersicht
Feuerwehr-Anhänger Technische Einsatzleitung - FwA-TEL
Bezeichnung:    Feuerwehr-Anhänger Technische Einsatzleitung
Fahrgestell:
Aufbau:
Funk: KÖW 03 AH-EL

Die nach einer Idee von Stadtbrandinspektor Bruno Lemke konzipierte mobile TEL kann je nach Bedarf in jedem größerem Gebäude (Feuerwehrgerätehäuser, Schulen, Bürogebäude, Kindergärten etc.) ggf. sogar in einem Zelt, eingerichtet werden. In einem Kofferanhänger, der bei der Löschgruppe Oberdollendorf untergebracht ist, wird das gesamte benötigte Equipment vorgehalten und je nach Einsatzentscheidung der Wehrführung zum Stationierungsort gebracht. Im Wesentlichen sind für die Kommunikation (Funk -und Telefonverkehr) vorhanden: * 3 Sprechfunkgeräte für den 2- und 4m-Bereich, * 1 sog. Mobilcomcase-Telefonanlage, bestehend aus 6 Telefonen und einem Faxgerät für analoge und digitale Anschlussverbindungen, Kabelmaterial sowie * 1 Stromerzeuger. * Die büromäßige Ausstattung besteht hauptsächlich aus 8 Klappstühlen, 1 Kopiergerät, 6 Moderationstafeln, Plänen und Schreibmaterial. Das Equipment ist in stabilen Boxen geschützt untergebracht. Die mobile TEL kommt insbesondere dann zum Einsatz, wenn eine Vielzahl von Einsatzstellen zu erwarten ist (z.B. Unwetterfolgen durch Sturzregen, Stürme, Massenkarambolagen auf der Autobahn, Unfälle auf Bahnstrecken, Suchaktionen nach vermissten Personen, Evakuierungen z.B. bei Bombenfunden, starke Rheinhochwasser) Dann muss die Feuer -und Rettungsleitstelle des Rhein-Sieg-Kreises in Siegburg die örtliche Einsatzabwicklung abgeben, weil ihre Kapazität für solche Massenanfälle nicht ausreichend ist. Die Aufgabe übernimmt dann eine Führungsgruppe mit besonders befähigten Feuerwehrkräften (TEL), die nunmehr über die vorzustellende technische Ausstattung verfügen kann. Die Mitglieder der Löschgruppe Oberdollendorf, die auch den Einsatzleitwagen der Feuerwehr beherbergt und daher über Einsatzerfahrung verfügt, sind für die Bedienung und den Aufbau der Fernmeldetechnik der TEL besonders geschult worden. Die mobile TEL ist in diesem Jahr bereits 4-mal aufgebaut worden (2-mal vorsorglich nach Unwetterwarnungen, 2-mal wegen zahlreicher Feuerwehreinsätze nach heftigem Gewittern). Insgesamt hat die Stadt Königswinter für die technische Ausstattung der TEL rd. 25.000 Euro aufgewendet.












zurück zur Übersicht