Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Löscheinheit Altstadt || Wir über uns



Einsatzabteilung || Jugendfeuerwehr || Ehrenabteilung || Spielmannszug || Jubiläum ||

Auf diesen Seiten möchten wir dem interessierten Besucher einen kleinen Einblick "rund um den Löschzug Altstadt" geben. Wie Sie aus dem Menü entnehmen können, finden Sie hier Informationen zu unserem Dienstbetrieb, zu Einsätzen des Löschzuges, unserer Unterkunft mit den dort stationierten Fahrzeugen, den Aktivitäten und Mitgliedern der einzelnen Abteilungen, Dienstplänen, Jahresberichten, Informationen zu unserem Jubiläum sowie der Geschichte des Löschzuges und abschließend eine kleine aber feine Bildergalerie.

Alle Abteilungen des Löschzuges im Rahmen des Patronatsfestes 2016

 Alle Abteilungen des Löschzuges im Rahmen des Patronatsfestes 2015

 Mitglieder des Löschzuges bestehend aus : Aktive Wehr / Jugendfeuerwehr / Ehrenabteilung / Spielmannszug

Die Stadt Königswinter umfasst ein Gebiet von ca. 7.700 ha in dem rund 41.000 Menschen leben. Neben dem Fremdenverkehr haben in der Stadt Handel, Handwerk und Industrie ihren festen Standort. Das Naturschutzgebiet Siebengebirge mit dem Drachenfels sowie der Rheinstrom tragen dazu bei, dass die Stadt stark vom Tourismus geprägt wird. Weite Teile der Stadt werden landwirtschaftlich genutzt, aber auch zahlreiche Gewerbegebiete konnten in den letzten Jahren angesiedelt werden.

Aufgrund der topographischen Lage mit der Talschiene und der Altstadt, sowie den vielen Ortsteilen im Bergbereich, unterhält die Stadt Königswinter eine Freiwillige Feuerwehr mit rund 280 Aktiven, aufgeteilt in aufgeteilt in 8 Löscheinheiten.

Der Löschzug Altstadt setzt sich aus aktuell 47 Aktiven Mitgliedern, 11 Jugendlichen in der Jugendfeuerwehr, einem Spielmannszug sowie der Ehrenabteilung zusammen. Im Schnitt werden jährlich ca. 100-130 Einsätze absolviert (2010: 133 Alarmierungen, 2011: 124 Alarmierungen, 2012: 107 Alarmierungen, 2013: 122 Alarmierungen, 2014: 133 Alarmierungen, 2015: 124 Alarmierungen, 2016: 141 Alarmierungen, 2017: 119 Alarmierungen, 2018: 139 Alarmierungen).  

Im Ausrückebereich des LZ Altstadt liegen zum Beispiel die viel befahrene Bundesstraße 42, die Landstraße L 331, die Touristenattraktionen Drachenfels und Drachenburg im Siebengebirge, das Sea-Life Center, der Rheinstrom sowie eine Strecke der DB AG und ein Werk zur Felgenherstellung, um nur einige Besonderheiten zu nennen. Tätig werden wir aber auch gemäß der Alarm- und Ausrückeordnung über die Grenzen der Altstadt hinaus.

 

Der Vorstand des Löschzuges 2017:
untere Reihe von links: OBM Thomas Hamacher (stellv. Löschzugführer), UBM Manfred Kirchrath (Geschäftsführer u. Kassierer), OBM Alexander Bohle, obere Reihe von links: StBI Heiko Basten (Löschzugführer), UBM Thomas Dröge (stellv. Geschäftsführer)

Personalprobleme sind derzeit nicht gegeben, dennoch sind wir Neuzugängen gegenüber sehr aufgeschlossen. Gerade im Bezug auf die Tagesverfügbarkeit ist jeder Neuzugang für uns eine Bereicherung. Viele Mitglieder sind gerade in der Hauptarbeitszeit nicht greifbar, weil ihr Arbeitsplatz nicht immer in Königswinter liegt oder weil sie ihn nicht so einfach verlassen können.

Unsere Kontaktadressen für die einzelnen Abteilungen finden Sie im Menüpunkt: Kontakt.

 

  

Die Aktive Wehr übt in der Regel im 2 Wochen Rhythmus immer Donnerstags ab 19:30 (siehe auch: Menüpunkt Dienstplan), die Jugendfeuerwehr trifft sich ebenfalls alle 2 Wochen Mittwochs ab 18:00, der Spielmannszug übt Montags Abends. In den Wintermonaten wird überwiegend Theorie vermittelt, im Sommer finden Objekt bezogene Übungen oder Standortausbildung an den verschiedenen Gerätschaften statt. Samstags trifft sich der Arbeitsdienst auf freiwilliger Basis zur Fahrzeug und Gerätepflege.

Untergebracht sind wir auf dem Gelände der Bahnhofstraße 45 in der Altstadt, genau unterhalb der Auf- und Abfahrten der B 42. Zu unseren direkten Nachbarn zählen die Rettungswache der Stadt, das DRK sowie ein Gerüstbau- bzw. Dachdeckerbetrieb. Unser Gebäude, insbesondere die Fassade wurde im Jahr 2005 von den Mitgliedern in Eigenleistung saniert. Im November 2011 wurde der Hallenboden im Erdgeschoss erneuert und mit einem rutschfesten Industrieboden versehen sowie gleichzeitig die Fahrzeughallen und die Umkleide gestrichen. Im Dezember 2012 erfolgte die Sanierung der WC-Anlage im Erdgeschoss, im November 2013 erhält das Gebäude ein neues Dach.

Die Alarmierung des Löschzuges erfolgt zentral, wie auch für die anderen Feuerwehren im Kreisgebiet von der Feuer und Rettungsleitstelle des Rhein-Sieg Kreises mit Sitz im Siegburger Kreishaus. Neben der seltener gewordenen Alarmierung über Sirene trägt jedes Mitglied ständig einen digitalen Funkmeldeempfänger mit sich. So kann z.B. gezielt die gesamte Einheit, einzelne Fahrzeuge oder auch nur die Einheitsführung alarmiert werden.

Für Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Wir bedanken uns für Ihr Interesse und wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern auf unserer Seite.

Ihr Team des Löschzuges Altstadt.

Heiko Basten - Thomas Hamacher 
Zugführung

 

Hier finden Sie einige Jahresbereichte: