Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 22.12.2013

Wildunfall löst Feuerwehreinsatz aus
Suche auf ICE-Strecke

Ein  Wildunfall auf der ICE-Strecke Frankfurt-Köln zwischen den Ortschaften Stieldorferhohn und Bockeroth hat am Donnerstagabend einen Einsatz mehrerer Einheiten der Feuerwehr Königswinter ausgelöst.

Die ICE Strecke Köln-Frankfurt wurde in beide Richtungen voll gesperrt um den Rettungskräften den Zugang zum Gleiskörper zu ermöglichen. In Dreiertrupps wurde ein ca 1000 Meter langer Gleisabschnitt abgegangen, bis ein totes Reh aufgefunden und als Ursache für den vom Zugführer wahrgenommenen Aufprall festgestellt werden konnte.

Zum Einsatz kam auch der in Hangelar stationierte Hubschrauber der Bundespolizei, der den Einsatz mit einer Wärmebildkamera aus der Luft unterstützte.

Nach rund zwei Stunden konnte der Einsatz der Feuerwehreinheiten Bockeroth, Uthweiler Oelberg und Altstadt beendet werden.




Feuerwehreinsatz am Donnerstagabend Foto: Ralf Klodt, Bonner Rundschau


Foto: Ralf Klodt, Bonner Rundschau