Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 05.12.2013

Xaver sorgt für 7 Feuerwehreinsätze in Königswinter
Versorgungsleitungen und ein PKW von umgestürzten Bäumen betroffen

Das Orkantief Xaver hat am Donnerstagabend für 7 Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter im Bergbereich der Stadt gesorgt. Umstürzende Bäume verursachten Schäden unter anderem an einem geparkten PKW und Versorgungsleitungen. Menschen wurden nach Kenntnis der Feuerwehr nicht verletzt. Zur Koordination der Einsatzkräfte wurde das Lagezentrum im Feuerwehrhaus Oberdollendorf besetzt.

Ab 20.40 Uhr am Donnerstagabend bis gegen 22.30 Uhr mussten insgesamt 40 Wehrleute zu umgestürzten Bäumen im Bergbereich der Stadt Königswinter ausrücken. So stürzte in Stieldorf in der Alten Poststraße ein Baum über die Fahrbahn auf einen nur wenige Tage alten dort geparkten Neuwagen. Es entstand erheblicher Sachschaden. Im Hüscheider Weg in Nonnenberg sorgte ein in die Hausversorgungsleitung gestürzter Baum für den Ausfall der Elektrizität in der näheren Nachbarschaft. Hier wurde der Energieversorger von den Wehrleuten hinzugezogen. In Eudenbach war eine Telefonleitung von einem umgestürzten Baum betroffen. Weitere Einsätze führten die Feuerwehr nach Heisterbacherrott, Bellinghausen und Kotthausen.

Unter Leitung von Stadtbrandinspektor Michael Bungarz wurde zur Koordination der Einsatzkräfte das Lagezentrum der Wehr im Feuerwehrhaus Oberdollendorf besetzt. Im Einsatz befanden sich 40 Wehrleute der Einheiten Eudenbach, Uthweiler, Bockeroth, Oelberg und Oberdollendorf.




Der Baum stürzte über die Fahrbahn auf einen PKw


Sturmeinsatz in Stieldorf


Der Wagen war erst wenige Tag alt und wurde vom Baum beschädigt Fotos: Arne Kendzia, Lg. Bockeroth