Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 04.12.2013

Brand in Dachgeschosswohnung
Bewohner leicht verletzt – Feuer schnell gelöscht


Zu einem Brand in einer Dachgeschosswohnung im Königswinterer Ortsteil Römlinghoven musste die Freiwillige Feuerwehr am Mittwochmorgen ausrücken. Es brannten Gegenstände im Wohnzimmer, ein Bewohner wurde bei eigenen Löschversuchen leicht verletzt. Den Einsatzkräften gelang es schnell, das Feuer zu löschen. 

Um 9.15 Uhr war die Feuerwehr zu dem Einsatz in einem am Humbroichweg gelegenen Mehrfamilienhaus gerufen worden. Der Bewohner einer Dachgeschosswohnung war nach Rückkehr auf ein vollständig verrauchtes zu Hause getroffen. Bei eigenen ersten Löschversuchen, es brannten Gegenstände im Wohnzimmer, zog er sich eine Rauchvergiftung zu. Er wurde vom städtischen Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert. Wehrleute der Löschgruppe Oberdollendorf gingen unter Atemschutz in die Wohnung zur Brandbekämpfung vor. Um 9.40 Uhr konnte „Feuer aus“ an die Siegburger Leitstelle gemeldet werden. Unmittelbar betroffen vom Brand war das Wohnzimmer, der Rauch sorgte aber auch für Schäden im Rest der Wohnung. Im Anschluss an die Löscharbeiten erfolgten Lüftungsmaßnahmen, um den Rauch aus der Wohnung herauszudrücken. Der Einsatz der 20 Kräfte der Einheiten Ober- und Niederdollendorf sowie Altstadt unter Leitung des Einsatzführungsdienstes, Brandoberinspektor Michael Klingmüller, endete gegen 10. 30 Uhr.  




Feuerwehreinsatz in Römlinghoven am Mittwochmorgen


1 Trupp unter Atemschutz löschte das Feuer


Die Drehleiter ging von außen in Bereitstellung