Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 29.11.2013

Feuer in Bahnhof der ehemaligen Petersbergbahn

Zimmerbrand wird von Feuerwehr schnell gelöscht

Zu einem Brand im Talbahnhof der ehemaligen Petersbergzahnradbahn an der Ladestraße in Königswinter musste die Freiwillige Feuerwehr am Donnerstagnachmittag ausrücken. Betroffen von dem Feuer in dem alten Gebäude waren ein Zimmer und die darüber liegende Holzdecke. Einsatzkräften des Löschzugs Altstadt gelang es schnell, den Brand zu löschen. 

Zu dem Löscheinsatz in dem Gebäude wurde die Freiwillige Feuerwehr Königswinter am Donnerstag um 15.09 Uhr alarmiert. Auf Grund zwischenzeitlich mehrerer eingegangener Anrufer, die von einer Rauchentwicklung in der Nähe der Ladestraße berichteten, erfolgte kurzzeitig später die Erhöhung der Alarmstufe und die Anforderung von insgesamt 3 Löscheinheiten der Altstadt sowie Nieder- und Oberdollendorf . Betroffen war der ehemalige Talbahnhof der Petersbergbahn. Ein Zimmerbrand im Erdgeschoss sorgte für eine starke Rauchentwicklung. Ein Trupp, vor dem Rauch mit Atemschutz geschützt, löschte schnell das Feuer mit einem C-Rohr. Später wurde eine vom Feuer betroffene Holzdecke entfernt und das Objekt mit einer Wärmebildkamera nach möglichen Brandnestern untersucht. Parallel erfolgten Be- und Entlüftungsmaßnahmen. Die Einsatzleitung übernahm der Einsatzführungsdienst Stadtbrandinspektor Heiko Basten. Gegen 16.30 Uhr konnten die Einsatzkräfte aus der Altstadt das Objekt verlassen. Die zusätzlich aus Nieder- und Oberdollendorf alarmierten Wehrleute mussten nicht mehr eingesetzt werden. 




Einsatz unter Atemschutz im Objekt


Vorgehen des Trupps zur Brandbekämpfung


Rauchentwicklung


Fotos: Heiko Basten, Lz. Altstadt