Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 18.06.2013

Feuerwehr befreit Mann mit technischem Gerät

Bei einem Treppensturz verletzte sich Dienstagmorgen eine Person in der Königswinterer Altstadt. Der Oberkörper des Mannes verklemmte sich bei dem Sturz in einem Innenhof in der Verstrebung des Handgeländers. Kräfte des Löschzuges Altstadt nahmen hydraulisches Gerät vor, um den Mann aus dieser Situation zu befreien.

Dienstagmorgen um kurz nach sieben erreichte die Feuer- und Rettungsleitstelle der Notruf, dass eine Person auf einer Treppe gestürzt sei. Der Mann war so unglücklich gefallen, dass sich der Oberkörper zwischen der Verstrebung und dem Handlauf an der Treppe verklemmt hatte. Zusätzlich zu Rettungsdienst und Notarzt wurden daraufhin der Löschzug Altstadt und die Löschgruppe Niederdollendorf zur Hauptstraße in die Altstadt alarmiert.

Nach medizinischer Erstversorgung durch den Rettungsdienst, nahmen Kräfte des Löschzuges Altstadt hydraulisches Rettungsgerät vor, um die Geländerverstrebungen zu entfernen. Mit einem speziellen handlichen Schneidgerät gelang dies schnell. Nach der Befreiung des Patienten unterstützte die Feuerwehr beim Transport zum Rettungswagen.  




Medizinische Versorgung des Patienten. Bild: Heiko Basten