Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 12.06.2013

Kurze Erholungsphase für Königswinterer Helfer
Sicherung des Ortes Sandau wird heute fortgesetzt

24 Stunden waren die Helfer der Feuerwehrbereitschaft Bonn/Rhein-Sieg von der Nacht auf Montag, der Anreise, bis Dienstagnacht auf den Beinen. Nach einer kurzen Ruhephase ging es am Dienstagmorgen für die Helfer des aus Bornheimer und Königswinterer Kräften zusammengestellten 2. Zuges wieder in den Ort Sandau im Kreis Havelland, der unterhalb des Elbniveaus liegt und im Falles eines Deichbruchs massiv gefährdet wäre. Nach Erkundungsmaßnahmen und kleinerer Unterstützung bei der Sicherung einer Telekommunikationsanlage war hier jedoch keine weitere Hilfe möglich, insbesondere auch, da der Sandsacknachschub ins Stocken geraten war. Entsprechend konnten die Helfer um Zugführer Michael Klingmüller am Mittag in das provisorisch errichtete Zeltlager in Rathenow zurückkehren. Nach den Strapazen der letzten 24 Stunden holten die Helfer hier Schlaf nach und ruhten sich vor den nächsten Einsätzen aus. Etwas geplagt wurden sie von großen Mückenschwärmen.

Heute wird der Einsatz der Feuerwehrbereitschaft im Kreis Havelland fortgesetzt.  Zu grundsätzlichen Anfragen hinsichtlich des Einsatzes der gesamten Feuerwehrbereitschaft verweisen wir an die Presseämter Bonn und Rhein-Sieg-Kreis.

 




Ein Eindruck von Überflutungen im Bereich des Landkreises Havelland


Ausruhen nach getaner Arbeit


Schutz vor Mücken mit allen Mitteln


Die Kräfte werden in Rathenow von einer Versorgungseinheit betreut