Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 28.04.2013

Wäschetrockner gerät in Ittenbach in Brand
Feuerwehr rettet 2 Katzen – Feuer schnell gelöscht

Ein Wäschetrockner ist am Sonntagmorgen in einem Einfamilienhaus in Königswinter-Ittenbach in Brand geraten. Der Feuerwehr gelang es schnell, das Feuer in dem Keller des Gebäudes zu löschen. Während die Anwohner rechtzeitig das verrauchte Gebäude verlassen hatten, wurden 2 Katzen von den Wehrleuten unverletzt im Haus gefangen und den Bewohnern übergeben. 

Um 9.32 Uhr am Sonntagmorgen erreichte die Feuer- und Rettungsleitstelle der Notruf aus einem Einfamilienhaus in der Straße „Im Vogelsang“ in Königswinter-Ittenbach. Anwohner hatten Rauch bemerkt, der aus dem Keller des Hauses drang. Sie verließen das Gebäude und warteten auf das Eintreffen der Feuerwehr. Kräfte der Löschzüge Ittenbach und Oelberg gingen unter Atemschutz in das verrauchte Haus vor. Schnell war klar, dass ein Wäschetrockner im Keller brannte. Während dieser gelöscht und ein Übergreifen auf weitere Gegenstände verhindert wurde, fingen weitere Einsatzkräfte zwei Katzen ein, die sich im Haus versteckt hielten. Diese konnten den erleichterten Anwohnern übergeben werden. Der Brandrauch wurde mittels Überdrucklüfter herausgedrückt. Der Einsatz der 30 Wehrleute der Einheiten Ittenbach, Oelberg, Altstadt und Oberdollendorf unter Leitung von Brandoberinspektor Michael Klingmüller endete gegen 10.30 Uhr. 

 




Kellerbrand in Ittenbach am Sonntagmorgen


Die Brandbekämpfung wird eingeleitet


Mittels Überdrucklüfter wird der Rauch herausgedrückt


Zwei Katzen werden aus dem verrauchten Gebäude gerettet


Der Einsatz in der Straße Im Vogelsang dauerte rund 1 Stunde Foto: Ralf Klodt, Bonner Rundschau


Der Sicherheitstrupp vor dem Gebäude Foto: Ralf Klodt, Bonner Rundschau