Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 13.02.2013

PKW überschlägt sich auf L 331
Aufräumungsarbeiten durch die Feuerwehr

Bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 331 oberhalb der Zufahrt zum Gästehaus Petersberg hat sich ein Fahrzeug am Mittwochnachmittag überschlagen. Der Fahrer wurde bei dem Unfall schwer, sein Beifahrer leicht verletzt. Der Löschzug Altstadt der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter fing auslaufende Betriebsmittel auf und sicherte den Brandschutz bis die Bergungsarbeiten abgeschlossen waren.

 

Pressebericht der Polizei Bonn:

POL-BN: Schwerer Unfall auf der Landstraße 331 bei Königswinter - Auto hat sich überschlagen

13.02.2013 | 17:27 Uhr

Bonn (ots) - Am Mittwoch, dem 13.02.2013 gegen 15.50 Uhr, überschlug sich ein Auto mit zwei Insassen auf der Landstraße 331, Gemeinde Königswinter, oberhalb der Zufahrt zum Gästehaus Petersberg. 

Gegen 15:50 Uhr wurde die Einsatzleitstelle der Bonner Polizei über den Notruf 110 darüber informiert, dass sich auf der Landstraße 331, oberhalb der Zufahrt des Petersberges, an der Einfahrt zum Parkplatz "Am Dicken Stein", ein Auto mit zwei Insassen überschlagen hat. 

Sofort schickte die Leitstelle mehrere Streifenwagen, unter Wahrnehmung von Sonder- und Wegerechten, zum Unfallort. Zeitgleich wurde ein Rettungswagen und ein Notarzt informiert. 

Die ersten eintreffenden Polizisten kümmerten sich um die verletzten Personen, sicherten die Unfallstelle ab und sperrten für die Zeit der Unfallaufnahme die L331 von Königswinter bis zur Margarethenhöhe. 

Nach ersten Ermittlungen hat sich der Unfall wie folgt ereignet: 

Der 59-Jährige fuhr mit seinem Auto aus Richtung Königswinter in Richtung Margarethenhöhe. Offensichtlich aus Unachtsamkeit kam er in Höhe der Einfahrt zum Parkplatz "Am Dicken Stein" nach rechts auf den unbefestigten Fahrbahnrand. Durch Gegenlenkbewegungen schleuderte das Auto auf die gegenüberliegende Straßenseite, ist einen kleinen Hang hochgefahren und hat sich danach überschlagen. Das Auto kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Fahrer wurde bei dem Unfall schwer und sein Beifahrer, 34 Jahre alt, leicht verletzt. 

Beide Verletzte wurden vor Ort erstversorgt und mit einem Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gefahren. 

Das Auto war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. 

Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro. 




Das Fahrzeug blieb auf dem Dach liegen


Vollsperrung der L 331 während Rettungs- und Aufräumungsarbeiten Fotos: Ralf Klodt, Bonner Rundschau