Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 27.01.2013

Verkehrsunfall mit 4 Verletzten auf L 331
Feuerwehr leistet Aufräumungsarbeiten

Ein Verkehrsunfall auf der Landessstraße 331 unterhalb der Magarethenhöhe hat am Samstagmorgen 4 Verletzte gefordert. Die Freiwillige Feuerwehr Königswinter rückte aus, um auslaufende Betriebsmittel aufzufangen und den Brandschutz an der Einsatzstelle sicherzustellen.

Bei dem Verkehrsunfall auf der L 331 kam ein PKW auf die Gegenfahrbahn und kollidierte hier mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Bei dem Verkehrsunfall wurden insgesamt 4 Personen verletzt und nach Behandlung durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser transportiert. Der Löschzug Ittenbach der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter wurde alarmiert, um die Aufräumungsarbeiten an der Einsatzstelle zu unterstützen. Die 10 Wehrleute unter Leitung von Brandoberinspektor Michael Klingmüller fingen mit Spezialbindemittel auslaufende Betriebsmittel auf. Zeitgleich erfolgte die Sicherstellung des Brandschutzes an der Unfallstelle, bis ein Bergungsunternehmen die Unfallfahrzeuge abtransportiert hatte.




Aufräumungsarbeiten der Feuerwehr nach Verkehrsunfall auf der L 331


Vollsperrung der L 331 während der Rettungs- und Aufräumungsarbeiten


Das zweite Unfallfahrzeug Fotos: Michael Klingmüller, Lz. Ittenbach