Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 20.12.2002

Beim Fernsehen bemerken die Bewohner Brandgeruch
Feuer im Keller eines Wohnhauses im Ortsteil Hüscheid

Am Freitagabend gegen 21 Uhr schauten die Bewohner eines Einfamilienhauses auf der Straße Hüscheider Weg im Ortsteil Hüscheid Fernsehen, als sie Brandgeruch wahrnahmen. Bei der Suche nach der Ursache des Geruches trat Ihnen auf der Kellertreppe starker Rauch entgegen. Ein Betreten des Untergeschosses war nicht mehr möglich, so dass sie nach der Alarmierung der Feuerwehr das Haus verließen. Die Feuer-und Rettungsleitstelle alarmierte auf Grund der Meldung die Löschgruppe Ittenbach, den Löschzug Oelberg, das Einsatzleitfahrzeug aus Oberdollendorf sowie die Drehleiter des Löschzuges Altstadt. Feuerwehrleute gingen mit Preßluftatmer in den stark verqualmten Keller vor. Es brannte Mobiliar, das in einem Kellerraum abgestellt worden war. Nach rund 10 Minuten und unter Vornahme eines Rohres war das Feuer gelöscht. Der Rauch war jedoch in das gesamte Gebäude gelangt. Die Brandschützer nahmen mittels eines Überdrucklüfters eine Entrauchung des Hauses vor. Ein weiterer Feuerwehrtrupp, ebenfalls geschützt mit Preßluftatmern, brachte den Brandschutt auf die hinter dem Haus befindliche Wiese. Dort wurde es endgültig abgelöscht.

Die 35 Einsatzkräfte, geführt von Oberbrandmeister Michael Klingmüller, konnten gegen 22.30 Uhr den Hüscheider Weg verlassen.




Vornahme des Löschangriffs über das Tanklöschfahrzeug Ittenbach


Ein Angriffstrupp bereitet sich für den Einsatz vor


Brandschutt wurde zum Ablöschen hinter das Gebäude verbracht


Suche nach Brandnestern im Kellerraum