Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 20.03.2012

Küchenbrand in Niederdollendorf
Fett gerät auf Herd in Flammen

Zu einem Küchenbrand musste die Freiwillige Feuerwehr Königswinter am Montagabend nach Niederdollendorf ausrücken. Eine 74 jährige Frau hatte ihre Wohnung in der Straße Am Schallenbach verlassen, um mit ihrem Hund Gassi zu gehen. In der Zwischenzeit geriet ein Topf mit Fett auf dem Herd in Brand. Als die Dame vom Gassi gehen zurück kam, bemerkte sie, das Rauch aus dem Küchenfenster drang und alarmierte eine Nachbarin. Diese alarmierte die Feuerwehr über den Notruf 112. Beim Eintreffen der Löschgruppe Niederdollendorf schlug dem Angriffstrupp, der unter Atemschutz vorging, beim Öffnen der Haustüre dichter schwarzer Rauch entgegen. Das Feuer in der Küche konnte von den Einsatzkräften schnell mittels eines speziellen Fettbrandlöscher gelöscht werden. Leider wurde die Wohnung durch den Brand unbewohnbar, so dass die Mieterin von der Stadt Königswinter in einer Pension untergebracht werden musste. Nach eingehender Kontrolle nach Glutnestern mittels Wärmebildkamera konnten die Wehrleute die Einsatzstelle verlassen. Alarmiert worden waren ca. 40 Feuerwehrleute der Löscheinheiten Niederdollendorf, Oberdollendorf und Königswinter Altstadt unter der Führung von Hauptbrandmeister Martin Schwabe.