Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 15.11.2011

Wohnung brennt in Königswinter-Altstadt
Feuerwehr verhindert Übergreifen der Flammen auf Dachstuhl

Wohnung brennt in Königswinterer Altstadt
Feuerwehr verhindert Übergreifen der Flammen auf Dachstuhl
 
Bei einem Feuer in einem 6-Familienhaus an der Haupstraße in Königswinter-Altstadt ist in der Nacht zu Dienstag eine Wohnung vollständig zerstört worden. Der Feuerwehr gelang es, ein Übergreifen der aus den Fenstern schlagenden Flammen auf den Dachstuhl zu verhindern. Die Hausbewohner konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen, der Aufenthaltsort des Besitzers der Brandwohnung konnte in der Nacht nicht ermittelt werden. Die Suche im Gebäude hatte hier zu keiner Erkenntnis geführt.
 
Um 0.50 Uhr war die Freiwillige Feuerwehr Königswinter zu dem Wohnungsbrand an der Hauptstraße alarmiert worden. Bereits auf der Anfahrt konnte von den Wehrleuten Brandgeruch wahrgenommen werden. Aus mehreren auf der Gebäuderückseite liegenden Fenstern des ersten Obergeschosses eines Mehrfamilienhauses schlugen bei Eintreffen der Rettungskräfte Flammen. Hausbewohner gaben an, dass bis auf den Besitzer der Brandwohnung niemand vermisst würde und alle rechtzeitig das Haus verlassen hätten. Zeitgleich zu einer Alarmierung weitere Einsatzkräfte begann die Feuerwehr mit umfangreichen Such- und Löscharbeiten. Hierbei gingen die Wehrleute unter Atemschutz sowohl von außen über Leitern als auch über das Treppenhaus vor. Das Feuer wurde noch rechtzeitig gelöscht, bevor der Brand sich auf den Dachstuhl ausdehnen konnte. Der Aufenthaltsort des Wohnungsbesitzers blieb jedoch unklar. In der Wohnung konnte der Mann trotz intensiver Suche nicht angetroffen werden. Um 1.28 Uhr konnte „Feuer aus“ an die Siegburger Leitstelle gemeldet werden. Das Ablöschen von Brandnestern, bei denen die Wärmebildkamera zum Einsatz kam sowie die Entrauchung des Objektes mittels Überdrucklüfter dauerten bis gegen 3 Uhr an. Während die Zimmer der Brandwohnung im 1. Obergeschoss unbewohnbar sind, konnten alle anderen Menschen in das Haus zurückkehren. Während der Löscharbeiten waren sie bei Nachbarn untergebracht worden.
 
Im Einsatz befanden sich 70 Kräfte der Einheiten Altstadt, Nieder- und Oberdollendorf, Ittenbach, Bad Honnef-Rhöndorf sowie der städtische Rettungsdienst unter Leitung von Brandinspektor Ralf Kieserg.
 
Zur Brandursache und Schadenshöhe kann von Seiten der Feuerwehr keine Auskunft gegeben werden.




Die Wohnung brannte aus Foto: Ralf Klodt, Bonner Rundschau


Löscheinsatz in der Nacht zu Dienstag im Stadtteil Altstadt Foto: Michael Steenken, Lg. Oberdollendorf


Die Drehleiter ging von vorne in Stellung


Die Hauptstraße blieb während der Löscharbeiten gesperrt Foto: Michael Steenken, Lg. Oberdollendorf


Rückseite des Brandobjekts Foto: Ralf Klodt, Bonner Rundschau