Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 27.11.2002

Eine brenzlige Zeit, der Advent
Brandschutztipps der Feuerwehr

21. Dezember des vergangenen Jahres gegen 0.30 Uhr in der Nacht. Ein aufmerksamer Bürger und ehrenamtlicher Brandschützer bemerkt Feuerschein in der Küche eines gegenüberliegenden Wohnhauses in Oberpleis. Der Hausbewohner war vor dem Fernseher eingeschlafen, ein unbeaufsichtigt brennender Adventskranz hatte sich in der Zwischenzeit zu einem Entstehungsbrand in der Küche entwickelt. Durch das frühzeitige Bemerken des Feuers blieb hier der Schaden gering.

Dieser Feuerwehreinsatz zeigt, dass die Adventszeit auch Gefahren mit sich bringt. Unzählige Lichter und Kerzen werden in den Wohnräumen aufgestellt. Damit die ganze Familie diese stimmungsvolle Zeit richtig genießen kann und es nicht zu Unglücksfällen kommt, gibt die Freiwillige Feuerwehr Königswinter einige Tipps:

- Die Kerzenhalter des Adventskranzes sollten aus nicht brennbaren Material bestehen

- Wer die Kerzen angezündet hat, sollte den Kranz nie unbeaufsichtigt lassen. Auch empfiehlt es sich, den Kranz nicht in der Nähe von Vorhängen oder Heizkörpern aufzustellen. Ein guter Rat: Die Kerzen sollten nicht zu weit herunterbrennen. Gerade ausgetrocknete Adventskränze können verpuffungsartig verbrennen und schnell zu Brandverletzungen führen

- Gestecke gehören auf eine nicht brennbare Unterlage, z.B. Teller, Marmor o.ä.

- Bewohner sollten Zündhölzer und Feuerzeuge so aufbewahren, dass sie nicht durch Kinderhände erreichbar sind.

Werden diese kleinen Ratschläge beachtet, so steht einer stimmungsvollen Adventszeit nichts mehr im Wege.




Ein brennender Adventskranz sorgte für diese verkohlte Arbeitsplatte