Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 22.08.2011

Verkehrsunfall auf Landstraße 331 fordert 2 Tote
Feuerwehr unterstützt Unfallaufnahme

Verkehrsunfall auf Landstraße 331 fordert 2 Tote
Feuerwehr unterstützt Unfallaufnahme
 
Ein Verkehrsunfall mit einem PKW auf der Landstraße 331 in der Nähe des Wintermühlenhofs hat in der Nacht zu Montag 2 Tote gefordert. Eine weitere Person wurde lebensgefährlich verletzt. Die Freiwillige Feuerwehr Königswinter unterstützte die Unfallaufnahme, in dem sie die ganze Nacht die Einsatzstelle ausleuchtete.
 
Um 1.02 Uhr in der Nacht zu Montag wurde der Löschzug Altstadt der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter auf Anforderung der Polizei zur Unfallstelle auf der L 331 alarmiert. Aufgabe der Feuerwehr war es, die Einsatzstelle taghell für die Unfallaufnahme auszuleuchten. Hier war u.a. die Drehleiter im Einsatz. Unabhängig von den Arbeiten der Feuerwehr erfolgte der Einsatz des Rettungsdienstes. Hier waren 3 Rettungswagen und 2 Notärzte aus Königswinter, Bad Honnef und Troisdorf-Sieglar vor Ort. 1 Person verstarb noch am Unfallort, eine weitere Person erlag wenig später in einer Bonner Klinik ihren schweren Verletzungen, ein weiterer Fahrzeuginsasse wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik verbracht. Der Einsatz der Feuerwehr endete gegen 5.40 Uhr.
 




Schwerer Verkehrsunfall auf der L 331 Foto: Ralf Klodt, Bonner Rundschau


Die Feuerwehr leuchtete die Unfallstelle aus Foto: Ralf Klodt, Bonner Rundschau


Das Unfallfahrzeug Foto:Ralf Klodt, Bonner Rundschau