Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 25.11.2002

Verbrennung von Holzabfällen gerät außer Kontrolle
Feuerwehreinsatz in Rauschendorfer Schreinerei

Das Verbrennen von Holzabfällen in einer Schreinerei im Ortsteil Rauschendorf hat am Montagmorgen zu einem Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter geführt. Im Rauchabzug eines Ofens, der zum Entsorgen von Holzabfällen genutzt wurde, war es zu einem unkontrollierten Feuer gekommen. Dieser Zwischenfall führte zu einer Verrauchung des gesamten Betriebsgebäudes. Mitarbeiter verließen daraufhin die Firma und verständigten die Feuerwehr.

Kräfte der Löschgruppen Bockeroth, Oelinghoven und Uthweiler mussten unter Pressluftatmer in die verqualmte Schreinerei vorgehen, um das Brandgut vollständig aus dem Ofen zu entfernen. Sie trugen es ins Freie, wo es endgültig abgelöscht wurde. Das Herauspusten des Rauches erfolgte im Anschluss mit einem Überdrucklüfter. Personen wurden bei diesem Brand nicht verletzt.

Der Einsatz der rund 25 Einsatzkräfte unter Leitung von Hauptbrandmeister Jürgen Rietmann endete gegen 12.15 Uhr.




Mehrere Trupps unter Atemschutz wurden eingesetzt


Brandgut wird vor der Werkshalle abgelegt


Vornahme des Überdrucklüfters der Löschgruppe Uthweiler