Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 27.06.2011

Eine verletzte Person nach Verkehrsunfall auf Bundesstraße 42
Feuerwehr unterstützt Bergungsarbeiten

Ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 42 kurz vor der Ausfahrt Königswinter in Fahrtrichtung Linz alarmierte am Montagabend Feuerwehr und Rettungsdienst. Der Fahrer eines PKW war leicht verletzt in seinem umgestürzten Fahrzeug eingeschlossen. Er konnte noch vor Eintreffen der Feuerwehr von Polizeikräften befreit werden. Im Anschluss wurde er vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert. Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst, sicherte den Brandschutz und half bei den Bergungsarbeiten. 

Um 17.20 Uhr war ein Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungsdienst zur B 42 alarmiert worden. Nach ersten Meldungen sollten mehrere Personen nach einem Verkehrsunfall in einem Fahrzeug eingeklemmt sein. Schnell konnte jedoch Entwarnung gegeben werden. Ein Klein-PKW lag seitlich umgestürzt auf der Fahrbahn, der Fahrer konnte sich jedoch mit Hilfe von Polizeikräften schon selbst leicht verletzt aus dem Fahrzeug befreien. Die Löschgruppe Oberdollendorf unterstützte den Rettungsdienst, sicherte den Brandschutz und half bei den Bergungsarbeiten. Ebenfalls alarmierte Kräfte der Einheiten Niederdollendorf und Altstadt mussten nicht mehr eingesetzt werden.

 




Einsatz auf der B 42 am Montagabend


Der Fahrer kann durch die Heckklappe den PKW velassen Foto: Marcel Herzog, Lg. Oberdollendorf


Das Fahrzeug wird von der Feuerwehr wieder aufgerichtet Foto: Marcel Herzog, Lg. Oberdollendorf




Die Batterie wird abgeklemmt