Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 04.05.2001

Überörtliche Hilfe für den Oberbergischen Kreis
Löschgruppe Bockeroth 10 Stunden in Engelskirchen im Unwettereinsatz

Die Freiwillige Feuerwehr Königswinter war in der vergangenen Nacht neben anderen Einheiten aus dem Rhein-Sieg-Kreis im Oberbergischen Kreis im Unwettereinsatz. Gegen 21.30 Uhr kam die Alarmierung für die Kameraden der Löschgruppe Bockeroth, die sich gerade auf einer Übung befanden: „Überörtliche Hilfe in der Kreisstadt Gummersbach“ . 20 Mann unter Führung des Löschgruppenführers Jürgen Rietmann machten sich mit 2 Fahrzeugen auf die rund 1 stündige Anfahrt. Von der Leitstelle des Oberbergischen Kreises wurde die Kameraden schließlich nach Engelskirchen dirigiert.

Dort trafen die Feuerwehrleute auf zahlreiche überschwemmte Straßen und Keller. Die ganze Nacht wurde die Einheit im Stadtgebiet von Engelskirchen eingesetzt, wobei der Schwerpunkt beim Auspumpen vollgelaufener Keller lag. Gegen 6 Uhr heute morgen erfolgte die Auslösung aus dem Einsatz und die Fahrzeuge konnten ihre Rückfahrt antreten.

Bei diesem Einsatz handelt es sich bereits um den zweiten Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter außerhalb der Kreisgrenzen in diesem Jahr. Im März unterstützte der Löschzug Ölberg mit seinem Löschwassertransportwagen die Kollegen der Berufsfeuerwehr Köln beim Brand eines Gefahrgutlastkraftwagens auf der Autobahn A 1.