Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 20.03.2011

Feuerwehr befreit Beifahrerin nach Verkehrsunfall auf Autobahn A 3
Fahrzeug kommt von Fahrbahn ab – 2 Personen verletzt

Ein mit 2 Personen besetzter PKW ist am Sonntagnachmittag auf der Autobahn A 3 Höhe Bad Honnef-Brüngsberg von der Fahrbahn abgekommen. Hierbei wurden beide Fahrzeuginsassen verletzt. Das Fahrzeug durchbrach einen Weideschutzzaun auf mehrere Meter und schleuderte ins Strauchwerk. Zur schonenden Rettung der Beifahrerin musste die Freiwillige Feuerwehr Königswinter die Türe mittels hydraulischen Rettungsgerätes entfernen. 

Um 14.34 Uhr war der Löschzug Ittenbach der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter zur Unterstützung des Rettungsdienstes auf die Autobahn A 3 Fahrtrichtung Köln zwischen der Anschlussstelle Bad Honnef/Linz und dem Rastplatz Logebachtal alarmiert worden. Ein PKW war von der Fahrbahn abgekommen und erst im Strauchwerk zum Halten gekommen. Die Beifahrerin war hierbei in dem Fahrzeug eingeschlossen. Zur schonenden Rettung der Schwerverletzten entfernten die Feuerwehrkräfte die Beifahrertür mittels hydraulischem Spreizer. Im Anschluss konnte die Seniorin aus dem Fahrzeug gehoben und zur weiteren Behandlung in den Rettungswagen transportiert werden. Zudem wurde der Brandschutz sichergestellt und der Rettungsdienst bei der Betreuung des verletzten Fahrers unterstützt. Der Einsatz der 10 Wehrleute unter Leitung von Unterbrandmeister Marc Neunkirchen endete gegen 15:30 Uhr.



Die Türe wird mittels Spreizer entfernt


Die schonende Rettung wird vorbereitet


Das Unfallfahrzeug nach Abschluss der Rettungsarbeiten