Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 05.12.2010

Königswinter verfügt über 12 neue Atemschutzgeräteträger
Lehrgang auf Kommunalebene erfolgreich beendet

Der Schutz vor schädlichen Brandgasen oder Schadstoffen in Zusammenhang mit Gefahrgutunfällen ist bei den Einsätzen der Feuerwehr von großer Bedeutung. Umso wichtiger ist es daher, das die Feuerwehr über ausreichend ausgebildete und körperlich fitte Frauen und Männer verfügt, die im Ernstfall die entsprechenden Geräte tragen können. Über gleich 12 neue Atemschutzgeräteträger konnte sich nun die Freiwillige Feuerwehr Königswinter nach Abschluss eines Lehrgangs auf Stadtebene freuen. 11 Männer und 1 Frau aus allen Einheiten der Feuerwehr absolvierten im November an 7 Tagen 9 Stunden theoretische Ausbildung und 16 Stunden Praxis. Hinzu kam eine Abschlussprüfung.

Schließlich konnten alle Teilnehmer die ersehnte Prüfungsbescheinigung entgegen nehmen. Der Lehrgang wurde von Kräften des Löschzugs Uthweiler unter Leitung von Oberbrandmeister Helmut Hönnighausen organisiert. Unterstützt wurde der Lehrgangsleiter von Oberbrandmeister Markus Strauch, Unterbrandmeister Uwe Weitauer und Unterbrandmeister Alexander Neuenfels.




Teilnehmer und Ausbilder des Atemschutzgeräteträgerlehrgangs 2010


Das Erlernte wurde in der Abschlußprüfung im Gerätehaus Uthweiler abgefragt


Ausbildung in der Siegburger Atemschutzübungsanlage


Anstrengende Ausbildung in der Strecke


Fotos: Lz. Uthweiler