Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 22.10.2010

Gefahrgut-LKW verunglückt im Autobahndreieck Sankt Augustin
Messgruppe Königswinter unterstützt

Ein mit 24300 Liter Natronlauge beladener Tanklastzug ist am Freitagnachmittag im Dreieck Sankt Augustin verunglückt. Der LKW war um 14 Uhr in der Kurve der Ausfahrt Richtung A 560 über eine Betonmauer geflogen und in ein darunter liegendes Regenrückhaltebecken gestürzt. Neben Kräften aus Troisdorf und Siegburg war auch die Messgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter aus Niederdollendorf mit im Einsatz. Aufgabe der Niederdollendorfer war es, Wasserproben zu nehmen und die regelmäßige PH-Messung durchzuführen. Hierbei trugen die Wehrleute spezielle Einmalschutzanzüge. Darüber hinaus unterstützten sich die am Einsatz beteiligten Messeinheiten des Kreises gegenseitig bei der schwierigen logistischen Aufgabenstellung.




Der LKW stürzte in das Regenauffangbecken


Ein Messtrupp auf dem Weg zum Becken


Es wurde u.a. ein Not-Dekon-Platz aufgebaut


Regelmäßig wurden Wasserproben genommen


Fotos: Thorsten Knott, Lg. Niederdollendorf