Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 09.08.2010

PKW brennt in Bockeroth
Feuerwehr sichert Weizenfeld gegen Überspringen der Flammen

Ein Geländewagen ist bei einem Brand in Königswinter-Bockeroth am Sonntagabend trotz schnellen Eingreifens der Feuerwehr vollständig zerstört worden. Da der PKW während der Fahrt unmittelbar neben einem Weizenfeld brannte, mussten die eingesetzten Wehrleute dieses gegen ein Übergreifen der Flammen sichern.

Um 17.31 Uhr war die Löschgruppe Bockeroth der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter zu dem Einsatz auf der „In der Vorstadt“ in Bockeroth alarmiert worden. Insassen eines Geländewagens hatten Rauch aus dem Motorbereich während der Fahrt wahrgenommen. Sie stoppten den PKW und alarmierten die Feuerwehr. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war das Feuer soweit fortgeschritten, das eine Zerstörung nicht mehr verhindert werden konnte. Es wurde Löschschaum und zum Schutz eines Weizenfeldes ein weiteres Rohr vorgenommen. Im Anschluss an die Brandbekämpfung musste ausgelaufenes Öl und Kraftstoff mit Spezialbindemittel aufgenommen werden. Im Einsatz befanden sich 18 Wehrleute der Löschgruppe Bockeroth.




Vornahme eines Mittelschaumrohrs


Die Motorhaube wird gewaltsam geöffnet


Vornahme der Löschmaßnahmen über das TSF/W


Fotos: Arne Kendzia, Lg. Bockeroth