Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 24.07.2010

Feuerwehr startet bei Einsätzen ab sofort vom neuen Standort aus
Die Löschgruppe Bockeroth bezieht Neubau

Donnerstag 22.Juli 2010 sehen die Mitglieder der Löschgruppe Bockeroth als historischen Moment. Die ehrenamtlichen Helfer packten Ihre sieben Sachen und zogen nach über 40 Jahren aus der Florianstraße 5 in das neu erbaute Feuerwehrhaus vor dem Ortseingang von Bockeroth.

In dem 1969 erbauten bisherigen Gebäude hatten die Retter seit Jahren mit sehr beengten, teils unzumutbaren Bedingungen, zu kämpfen. Dies ist in dem neuen Feuerwehrgerätehaus nun anders. Das neue Gerätehaus mit einer Verkehrsfläche von über 650 Quadratmeter und Stellplätzen für vier Feuerwehrfahrzeuge bietet ausreichend Platz. „Es fühlt sich an als ziehe man aus einer Einzimmer-Studentenbude in ein großes Einfamilienhaus“ so beschreibt Löschgruppenführer Jürgen Rietmann seinen Eindruck. Seit dem der Stadtrat im März 2005 beschlossen hatte ein neues Feuerwehrgerätehaus für die Löschgruppe Bockeroth zu errichten war Rietmann gemeinsam mit einer eigens gebildeten Projektgruppe in die Planungen involviert. So gelang es dem vierköpfigen Gremium, die Wünsche und Bedürfnisse der Löschgruppe mit in Planung und Bau einzubringen. Das Gebäude wurde in Partnerschaft zwischen privatem Investor und kommunalem Bauherrn, als sogenanntes PPP-Modell, errichtet. Hierbei fungierte die Firma Fechtelkord und Eggersmann als Investor und Bauträger. Die Stadt Königswinter mietet das Gebäude für 30 Jahre.

Nach einem Grundsatzbeschluss zum Neubau im Jahre 2005 war viel Zeit ohne für die Wehrleute sichtbare Projektfortschritte vergangen. Nach Auftragsvergabe und Baubeginn an den Investor sah das anders aus, als dieser mit hohem Tempo mit der Errichtung begann. So wuchs nach dem ersten Spatenstich am 21.August 2009 der Neubau sichtbar empor. Auf einer eigens eingerichteten Internetseite dokumentierten die Feuerwehrleute dies sogar mit Luftaufnahmen von der Baustelle.

Nach 11 Monaten Bauzeit konnte das Gebäude am 15.07.2010 dem Mieter, der Stadt Königswinter, übergeben werden. Am letzten Donnerstag wurde es dann für die Wehrleute ernst. Die Einsatzabteilung bezog die neuen Räumlichkeiten. „Ab jetzt fahren wir unsere Einsätze von hier, auch wenn der restliche Umzug noch einige Tage in Anspruch nehmen wird“ so Rietmann. Im September wird es dann am neuen Standort eine Einweihungsfeier geben, im Rahmen derer auch das neue Löschgruppenfahrzeug LF 10-6 eingeweiht wird.

„Ich möchte mich bei allen Beteiligten bedanken, die es möglich gemacht haben, dass wir heute diese neuen Räumlichkeiten beziehen“ schließt Rietmann.

Text und Fotos: Arne Kendzia, Lg. Bockeroth




Umzug in das neue Feuerwehrgerätehaus


Der Schlauchwagen wurde für größeres Umzugsgut genutzt


Einräumen der neu beschafften Spinde




Fotos: Arne Kendzia, Lg. Bockeroth