Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 24.05.2010

Garage brennt in Niederdollendorf
Brennende Reifen sorgen für starke Rauchentwicklung

Zu einem Garagenbrand musste die Freiwillige Feuerwehr Königswinter am Montagnachmittag nach Niederdollendorf ausrücken. In der Sebastianusstraße war es zu einem Feuer in einer Garage gekommen, von dem u.a. auch dort gelagerte Autoreifen betroffen waren. Dadurch kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Das Feuer konnte von den Einsatzkräften innerhalb weniger Minuten gelöscht werden. Im Einsatz befanden sich ab 13.39 Uhr 30 Kräfte der Einheiten Ober- und Niederdollendorf sowie Altstadt. Zur Brandursache kann von Seiten der Feuerwehr keine Auskunft gegeben werden.

Bereits im Laufe des Pfingstwochenendes musste die Feuerwehr mehrfach ausrücken. So war es am Freitagabend zu einem Kabelbrand an einer Waschmaschine in einem Niederdollendorfer Haushalt an der Weiherstraße gekommen. Brandmeldeanlagen in einem Oberpleiser Supermarkt und in einem Altenheim in Bad Honnef-Brüngsberg sorgten am Samstag- bzw. Sonntagabend zu Einsätzen. Hier waren keine Maßnahmen erforderlich. Auch eine von Anwohnern bemerkte Rauchentwicklung in einer Kleingartenanlage in Oberdollendorf am späten Sonntagabend erforderte kein Tätigwerden der Feuerwehr. Hier konnten von den Wehrleuten als Ursache ein von Gartenfreunde entfachtes Nutzfeuer lokalisiert werden.




Brandbekämpfung in der Garage


Nachlöscharbeiten


Gegenstände wurden aus der Garage entfernt


Fotos: Hans-Dieter Schell, Lg. Oberdollendorf / Ralf Klodt, Bonner Rundschau