Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 23.04.2010

Dachstuhl eines unbewohnten Hauses brennt in Vinxel
50 Feuerwehrleute am Freitagnachmittag im Einsatz

Aus bislang unbekannter Ursache ist der Dachstuhl eines Einfamilienhauses in Königswinter-Vinxel in Brand geraten. 50 Feuerwehrleute aus Königswinter und Bonn bekämpften das Feuer in dem momentan leer stehenden Gebäude am Freitagnachmittag.

Um 15.26 Uhr war die Feuerwehr zu dem Einsatz in der Straße „Im Herrengarten“ in Ortsteil Vinxel gerufen worden. Bei Eintreffen schlugen bereits Flammen aus dem Dachstuhl des 1,5 geschossigen Gebäudes. Gewaltsam verschaffte sich die Einsatzkräfte Zutritt zum Objekt, um umgehend die Löschmaßnahmen einzuleiten. Im weiteren Verlauf erfolgte die Vornahme weiterer Rohre von außen sowie über die Drehleiter. Um 15.54 Uhr konnte „Feuer in der Gewalt“ von Einsatzleiter Stadtbrandinspektor Michael Bungarz gemeldet werden. Die Nachlöscharbeiten in dem momentan wegen Renovierungsarbeiten nicht bewohnten Haus zogen sich bis gegen 18 Uhr hin. So mussten Teile des Dachstuhls abgetragen werden. Auch war die Suche nach Brandnestern mit Hilfe der Wärmebildkamera notwendig. Im Einsatz befanden sich Kräfte der Einheiten Bockeroth, Ober- und Niederdollendorf und Altstadt der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter. Unterstützung kam von der Löscheinheit Holtorf der Freiwilligen Feuerwehr Bonn, die bei Gebäudebränden in diesem Ortsteil automatisch mitalarmiert wird.




Die Brandbekämpfungsmaßnahmen zeigen Erfolg


In diesem Abschnitt arbeiten die Einheiten Nieder- und Oberdollendorf


Löscharbeiten auf der Gebäudevorderseite


Im weiteren Verlauf werden Dachpfannen entfernt


Flammen schlagen aus dem Dachstuhl


Von der Grundstücksrückseite werden Maßnahmen eingeleitet


Fotos: Ralf Klodt, Bonner Rundschau / Andreas Karof, Lg. Oberdollendorf