Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 08.08.2002

Tankzug mit 25.000 Liter Molke verunglückt auf der Autobahn A 3
Tankauflieger hält dicht- Feuerwehr fängt auslaufenden Dieselkraftstoff der Zugmaschine auf

Auf der Autobahn A 3 ist am Donnerstag Mittag in Höhe der Ortslage Bellinghausen ein Tanksattelzug umgestürzt. Der LKW-Fahrer wurde hierbei leicht verletzt. Während die Tankkammern des Aufliegers dem Unfall standhielten, musste die Feuerwehr Königswinter auslaufenden Kraftstoff der Zugmaschine auffangen.

Gegen 13 Uhr wurde der Rettungsdienst und die Löschgruppe Ittenbach zu einem Verkehrsunfall auf die Autobahn A 3, Fahrtrichtung Köln, zwischen der Auffahrt Siebengebirge und dem Autobahnkreuz Siegburg alarmiert. Ein Stau, der bereits an der Auffahrt begann, wies den Helfern den Weg zur Unfallstelle. In Höhe der Ortslage Bellinghausen lag im Baustellenbereich ein Tankzug quer über alle Fahrbahnen auf der Seite. Der LKW-Fahrer hatte das Fahrzeug bereits verlassen, er musste leichtverletzt ins Krankenhaus verbracht werden.

Der mit 25 Tonnen flüssiger Molke beladene Tankauflieger hielt dem Unfall stand. Aus der Zugmaschine lief jedoch Dieselkraftstoff aus. Die Löschgruppe Ittenbach fing , unterstützt von den Kameraden aus Uthweiler, über 300 Liter auf und pumpte es in bereit stehende Auffangbehälter.

Im weiteren Einsatzverlauf sicherten die Wehrleute mit einem Tanklöschfahrzeug den Brandschutz, während die Molke von einem Bergungsunternehmen in ein Ersatzfahrzeug gepumpt wurde. Anschliessend wurde das Fahrzeug mit einem Bergekran wieder aufgerichtet. Der Feuerwehreinsatz endete gegen 19.30 Uhr. Durch den Unfall bildeten sich kilometerlange Staus in beide Fahrtrichtungen.




Das umgestürzte Fahrzeug blockierte sämtliche Fahrbahnen


Ein Speditionsfahrzeug steht zum Umpumpen bereit.




Molke trat so gut wie keine auf die Fahrbahn


Eine provisorische Leitplanke wurde zerstört und direkt wieder ersetzt


Die flüssige Molke wird umgepumpt


Aus dem aufgerissenen Tank mussten über 300 Liter Diesel abgepumpt werden