Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 18.12.2009

Absauganlage fängt in Industriebetrieb Feuer
Aufwändige Nachlöscharbeiten

Die Freiwillige Feuerwehr Königswinter wurde am Freitagmittag zu einem Feuer im Werk eines Königswinterer Felgenherstellers alarmiert. Die Filter einer Absauganlage hatten Feuer gefangen. Ein Übergreifen auf andere Maschinen konnte verhindert werden. Die Nachlöscharbeiten gestalteten sich jedoch aufwendig.

Kurz vor 13:30 Uhr meldeten Autofahrer von der Bundesstraße B 42 Rauchentwicklung von einem Hallendach des Felgenherstellers. Parallel löste die automatische Brandmeldeanlage des Betriebes aus. Bei Eintreffen der Einheiten Altstadt, Ober- und Niederdollendorf waren offene Flammen auf einem Hallendach zu erkennen. Das Lüftungsrohr einer Absauganlage stand in Flammen. Teerbahnen des Daches hatten sich bereits entzündet. Feuerwehrmänner gingen mit schwerem Atemschutz in der Halle und auf dem Dach gegen die Flammen vor. Durch den raschen Löschangriff konnten die 30 Kräfte eine Brandausbreitung verhindern. Nach knapp 30 Minuten konnte Einsatzleiter Stadtbrandinspektor Michael Bungarz „Feuer aus“ melden. Die Nachlöscharbeiten gestalteten sich jedoch aufwendig. Um sicher zu gehen, dass alle Glutnester abgelöscht sind, kam die Wärmebildkamera zum Einsatz. Die Vermeidung von Wasserschäden hatte Priorität, deswegen mussten Teile der Anlage demontiert werden.