Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 06.08.2002

Kleintransporter brennt im Baustellenbereich
Richtungsfahrbahn Köln der Autobahn A 3 musste zeitweise gesperrt werden

Ein als Werkstattfahrzeug genutzter Kleintransporter ist am Montag gegen 16.30 Uhr auf der Autobahn A 3 in Höhe Logebachtal vollständig ausgebrannt. Neben der Bekämpfung des Brandes musste die alarmierte Löschgruppe Ittenbach der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter auch auslaufendes Öl und Kraftstoff auffangen.

Ein Transporter befuhr die Autobahn A 3 in Richtung Köln, als die Fahrzeuginsassen in Höhe des Logebachtales Feuer aus dem Motorraum bemerkten. Sie hielten das Fahrzeug im Bereich der dort eingerichteten Baustelle an, hängten einen mitgeführten Anhänger ab und alarmierten die Feuerwehr. Bei Eintreffen der Löschgruppe Ittenbach hatten die Flammen bereits auf den gesamten Transporter übergegriffen. Die Wehrleute gingen unter Atemschutz mit einem C-Rohr vor. Auslaufendes Öl und Kraftstoff verursachten einen gefährlichen Schmierfilm auf der gesamten Fahrbahn, so dass die Richtungsfahrbahn Köln der Autobahn von der Polizei für rund 15 Minuten voll gesperrt werden musste. Es bildete sich ein mehrere Kilometer langer Rückstau. Die Feuerwehrkräfte fingen mit Bindemitteln den Kraftstoff auf und reinigten die Straße. Einsatzleiter Oberbrandmeister Michael Klingmüller und die eingesetzten 10 Wehrleute konnten gegen 17.15 Uhr die Autobahn verlassen.