Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 15.04.2001

Brennendes Toilettenpapier im Haus Schlesien verursacht Großeinsatz der Feuerwehr
Gemeldeter Dachstuhlbrand stellte sich als Schwelbrand in Gästetoilette heraus

Am Ostersonntag, 15. April erhielt die Feuer– und Rettungsleitstelle im Kreishaus in Siegburg gegen 11.30 Uhr von Mitarbeitern der Tagungs- und Begegnungsstätte Haus Schlesien in Königswinter-Heisterbacherrott die Meldung, dass im Dachstuhl des Gästehauses Rauchentwicklung festgestellt worden wäre. Aufgrund dieser Meldung wurden insgesamt 5 Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter nach Heisterbacherrott entsandt. Vor Eintreffen der Feuerwehr war bereits der gesamte Hotelbereich von Hausmitarbeitern geräumt worden. Zwei Trupps unter Atemschutz gingen in das Haus vor und stellten im Dachstuhl und im Bereich der darunter liegenden Gästezimmer eine leichte Rauchentwicklung fest. Die Brandursache war recht schnell gefunden: In einer Gästetoilette waren zwei Rollen Toilettenpapier auf einer Neonröhre der Badbeleuchtung abgelegt worden und waren dort in Brand geraten. Nach dem Ablöschen wurde der Gästebereich mit einem Überdrucklüfter vom Rauch befreit, so dass die Gäste nach ca. 30 Minuten zurück in ihre Zimmer gelangen konnten. Im Einsatz waren unter Leitung des Stadtbrandmeisters Bernd Walter ca. 80 Feuerwehrleute des Löschzuges Ölberg, der Löschgruppen Oberdollendorf, Ittenbach und Bockeroth sowie des Löschzuges Altstadt. Auch der Rettungsdienst war mit einem Rettungstransportwagen vor Ort.