Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 15.06.2002

Joghurt verteilt sich über gesamte Fahrbahn
Einsatz der Feuerwehr bei einem Verkehrsunfall auf der B 42 in Höhe der Ausfahrt Oberdollendorf

Die Freiwillige Feuerwehr Königswinter wurde am Samstagmorgen gegen 10.22 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die B 42, Fahrtrichtung Königswinter, in Höhe der Ausfahrt Oberdollendorf gerufen. Ein Kleintransporter, beladen mit Molkereiprodukten, war ins Schlingern geraten und schließlich auf dem Standstreifen umgestürzt. Hierbei wurde die gesamte Ladung, Milchprodukte und Getränke, über die Fahrbahn verteilt. Der Fahrer des Transporters konnte sich leicht verletzt selbst aus dem Fahrzeug befreien. Er wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Bad Honnef verbracht. 20 Feuerwehrleute der Löschgruppen Ober- und Niederdollendorf waren unter Leitung von Hauptbrandmeister Michael Dahm rund 2 Stunden im Einsatz, um Kraftstoff, der aus dem Klein-LKW auslief, aufzufangen und die Fahrbahn von einem schmierigen Joghurtfilm zu befreien. Während der Aufräumungs- und Bergungsarbeiten konnte die Autobahnpolizei den Verkehr lediglich über eine Fahrspur an der Unfallstelle vorbeiführen. Aus diesem Grunde bildete sich ein rund 1 km langer Rückstau. Gegen 12.30 Uhr war das Fahrzeug geborgen und die Fahrbahn von der schmierigen Ladung befreit.




Die Fahrzeugbatterie wurde abgeklemmt und persönliche Gegenstände des Fahrers aus dem Fahrzeug geborgen


Ein Schmierfilm aus Molkereiprodukten überzog die Fahrbahn