Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 14.04.2002

Personensuche im Siebengebirge erfolgreich
Verletzter Mountainbikefahrer in der Nähe des Einkehrhauses aufgefunden

Die Suche nach einem verunfallten Mountainbikefahrer hat am Samstagabend Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst beschäftigt. Ein Radler war im Siebengebirge alleine unterwegs gewesen und auf einem Waldweg gestürzt. Daraufhin nahm er mit seinem Handy Kontakt zu Angehörigen auf, die zu seiner Suche zunächst alleine aufbrachen. Zum genauen Unfallort konnte er keine Angaben machen. Nach dem der Handykontakt abbrach, wurden Polizei und Feuerwehr verständigt. Die Löschgruppen Ittenbach und Oberdollendorf sowie der Löschzug Oelberg eilten daraufhin gegen 21.40 Uhr zum Wanderparkplatz Magarethenhöhe, von wo die Personensuche beginnen sollte. Die Feuerwehr errichtete dort eine Einsatzleitung, um die Suche zu koordinieren. Aufgeteilt auf 4 Fahrzeuge fuhren die Wehrleute die Waldwege in der Umgebung ab. Die Verwandten sowie die Polizei beteiligten sich mit weiteren Fahrzeugen hieran. Im weiteren Einsatzverlauf wurden zur Unterstützung auch die Löschgruppen Eudenbach und Uthweiler sowie der Löschzug Altstadt mit 3 weiteren Feuerwehrfahrzeugen alarmiert. Dann kam gegen 22.40 Uhr der erlösende Anruf: Der Mann war in Höhe des Einkehrhauses von den Angehörigen gefunden worden. Rettungswagen und Notarzt eilten über die Waldwege zum Fundort. Der Notarzt stellte Schürfwunden und Prellungen am gesamten Körper fest. Nach der Erstbehandlung wurde der Mountainbikefahrer ins Krankenhaus Troisdorf-Sieglar verbracht. Der Einsatz der 50 Feuerwehrleute unter Leitung von Wehrführer Brandinspektor Michael Bungarz endete gegen 23 Uhr.