Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 04.05.2008

Brand eines Einfamilienhauses in Aegidienberg - Rottbitze

Der Löschzug Ost der Feuerwehr Bad Honnef, bestehend aus den Löschgruppen Bad Honnef – Aegidienberg und Selhof, wurden am Sonntag, dem 04. Mai 2008 um 2:09 Uhr zu einem Schuppenbrand an einem Wohnhaus an der Rottbitzer Straße in Aegidienberg - Rottbitze alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt zur Einsatzstelle war großer Flammenschein mit enormer Rauchentwicklung erkennbar. Da Passanten zudem eine Person am Fenster des ersten Obergeschosses gesehen hatten, erhöhte der Gruppenführer des ersteintreffenden Löschfahrzeuges auf Vollalarm für die gesamte Feuerwehr der Stadt Bad Honnef (Löschgruppen Mitte, Selhof, Rhöndorf und Aegidienberg).

Später wurde der Löschzug Königswinter – Ittenbach zur vorsorglichen Bereitstellung nachalarmiert. Sofort wurde seitens der Feuerwehr ein massiver Innenangriff mit Personensuche vorgenommen. Extreme Hitzeentwicklung und dazugehöriger dichter Rauch erschwerten hierbei das Vorgehen der Atemschutztrupps extrem. Parallel zu dieser Maßnahme wurde der Brand des Anbaues mit Löschwasser bekämpft. Hierbei kam es zum Abblasen einer Gasflasche, die den Flammen ausgesetzt war. Im Schlafzimmer, welches sich im Obergeschoss befand, konnte ein Trupp des Innenangriffes eine Person leblos auffinden. Wie sich herausstellte handelte es sich hierbei um den 32-jährigen Hausbesitzer. Er wurde dem Rettungsdienst und dem Notarzt übergeben, die trotz Reanimation nur noch den Tod feststellen konnten.

Gegen 2:50 Uhr meldete der Einsatzleiter, Stadtbrandinspektor Torsten Budde, an die Leitstelle „Feuer aus“ . Im Anschluss wurden Nachlöscharbeiten durchgeführt.

Die Feuerwehren Bad Honnef und Königswinter waren mit insgesamt 75 Kräften im Einsatz. Für die Zeit der Ermittlungsarbeiten der Polizei blieb die Einsatzstelle ausgeleuchtet. Über die Schadensursache sowie –summe kann seitens der Feuerwehr keine Aussage getroffen werden.

Die Polizei hatte die Rottbitzer Straße im Bereich der Einsatzstelle voll gesperrt. Zur Einsatznachbereitung, gerade für die jüngeren Kameraden, wurde das Psychosoziale Unterstützungsteam des Rhein-Sieg-Kreises hinzugezogen. Einsatzende war gegen 6:20 Uhr.

Text: Ansgar Fraund, Pressesprecher FF Bad Honnef




Großeinsatz in Rottbitze in der Nacht zu Sonntag


Trupps gehen zur Personensuche und Löscharbeiten vor


PSU-Team und Kreisbrandmeister im Gespräch


Auch der städtische Rettungsdienst Königswinter war im Einsatz


Fotos: Holger Handt