Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 21.04.2008

Schwerer Verkehrsunfall in Oberpleis fordert 1 Menschenleben
Feuerwehr übernimmt Bergungsarbeiten

Bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 143, der Ortsumgehung Oberpleis, ist ein 59 jähriger Mann am Montagnachmittag tödlich verletzt worden. Der Löschzug Uthweiler der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter befreite den in seinem Fahrzeug Eingeklemmten mit hydraulischem Rettungsgerät und nahm auslaufende Betriebsstoffe auf. Zu dem Einsatz waren um 14:23 Uhr 13 Kräfte des Löschzugs Uthweiler und der Löschgruppe Eudenbach unter Leitung von Hauptbrandmeister Josef Krämer ausgerückt.

Pressemeldung Polizei Bonn POL-BN: Tödlicher Verkehrsunfall in Oberpleis Frontalzusammenstoß zwischen PKW und LKW

Königswinter-Oberpleis (ots) - Am 21.04.2008, gegen 14.22 Uhr, befuhr ein 59-jähriger Autofahrer die Landstraße 143 in Richtung Siegburg. Dabei kam er aus bislang unbekannter Ursache kurz hinter der Kreuzung Probsteistraße nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einem Lastkraftwagen, der ihm auf der Landstraße entgegenkam.

Der 59-Jährige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Für ihn kam jede Hilfe zu spät; er verstarb noch an der Unfallstelle. Der 51-jährige LKW-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung einem Krankenhaus zugeführt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wurde auf 25.000 Euro geschätzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme durch die Polizisten der Polizeiwachen Oberpleis und Ramersdorf, bei der auch ein Hubschrauber eingesetzt wurde, wurde die Landstraße 143 zwischen Probsteistraße und Am Niederbach komplett gesperrt.

Die weiteren Ermittlungen wurden durch das Verkehrskommissariat Ramersdorf übernommen.




Vollsperrung der L 143 für mehrere Stunden (Foto D.Brassel)


Der am Unfall beteiligte LKW (Foto M. Strauch, Lz.Uthweiler)


Unfallpkw nach Bergung des tödlich Verletzten (Foto D.Brassel)


Der Unfall sorgt für großes Medieninteresse (Foto M. Neunkirchen)