Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 28.03.2008

Bockerother Wehr nutzt neue Technik für die Ausbildung
Zusätzliche Ausstattung wird aus Spenden finanziert

Die Löschgruppe Bockeroth der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter hat im Sommer letzten Jahres eine Haussammlung durchgeführt, um damit ihre Ausstattung über die von der Stadt Königswinter zur Verfügung gestellten Gerätschaften hinaus zu verbessern. Die Wehrleute um Löschgruppenführer Jürgen Rietmann waren von dem Erfolg der Aktion begeistert. „Von den Spendengeldern konnten wir für die Löschgruppe zwei Ausrüstungsgegenstände beschaffen, die schon lange auf unserer Wunschliste standen“ so Rietmann. Auf der Wunschliste ganz oben stand schon immer ein Beamer für den theoretischen Unterricht der Löschgruppe. Damit können in Bockeroth jetzt neue Medien Einzug in die Weiterbildung der Feuerwehr halten. Hier war die Anschaffung nun ebenso möglich, wie für eine Fahrzeugkompressorsignalanlage, im Volksmund besser als „Martinhorn“ bekannt. Das bei Einsätzen meist als erstes ausrückende Fahrzeug verfügte bislang über die Regelausstattung mit einem Elektrohorn. Mit der Signalanlage ist das Fahrzeug im Einsatz nun noch besser von den anderen Verkehrsteilnehmern wahrzunehmen. „Ich möchte mich, auch im Namen der gesamten Einheit, bei allen Spendern aus unserem Löschgebiet ganz herzlich bedanken“, so Rietmann.




Beamer im Ausbildungseinsatz in Bockeroth


Fotos: Arne Kendzia, Lg. Bockeroth