Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 29.12.2007

PKW landet auf dem Dach
Feuerwehr unterstützt Rettungsarbeiten bei 2 Unfallstellen auf B 42

Ein mit zwei Personen besetzter PKW ist am Samstagabend auf der B 42, Fahrtrichtung Süden, 500 Meter vor der Ausfahrt Bad Honnef-Rhöndorf verunglückt. Das Fahrzeug blieb auf dem Dach liegen. Während der leichtverletzte Fahrer den PKW selbstständig verlassen konnte, musste die Freiwillige Feuerwehr Königswinter bei der Befreiung der ebenfalls leichtverletzten Beifahrerin mit technischem Gerät unterstützen. In dem sich hinter der Unfallstelle gebildeten Rückstau kam es zu einem Auffahrunfall. Hier wurde eine Person leicht verletzt.

Die Freiwillige Feuerwehr Königswinter und der Rettungsdienst wurden am Samstagabend um 17:37 Uhr alarmiert. Erste anrückende Kräfte erkannten zwei Unfallstellen. Zum einen lag ca. 200 Meter vor der Ausfahrt Rhöndorf ein PKW auf dem Dach, zum anderen waren 2 PKW im Rückstau aufeinandergefahren. So wurden die Einsatzkräfte aufgeteilt. Bei dem umgestürzten Fahrzeug befand sich die leichtverletzte Beifahrerin noch im Wrack. Kräfte des Löschzugs Altstadt stabilisierten den PKW um ein weiteres Kippen zu verhindern. Durch diese Maßnahme ließ sich die verkeilte Beifahrertür bereits öffnen und die Frau konnte behutsam befreit werden. Fahrer und Beifahrerin wurden leichtverletzt in ein Krankenhaus verbracht. Auslaufende Betriebsstoffe wurden von den Wehrleuten aufgefangen. Bei dem Auffahrunfall im Stau war eine Person leichtverletzt worden. Auch sie wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Hier hatten die Löschgruppen Ober- und Niederdollendorf die Rettungs- und Aufräumungsarbeiten unterstützt.

Die B 42 war ab der Ausfahrt Königswinter-Altstadt in Fahrtrichtung Süden für rund eine Stunde voll gesperrt. Im Einsatz befanden sich von Seiten der Feuerwehr 50 Kräfte unter Leitung von Stadtbrandinspektor Michael Bungarz. Der Rettungsdienst war mit 3 Rettungswagen und 2 Notärzten aus Königswinter, Bad Honnef und Troisdorf-Sieglar vor Ort.




Die Person ist aus dem Fahrzeug befreit


Der Unfall-PKW wird unterbaut


An der zweiten Unfallstelle wird der Brandschutz mittels S-Rohr gesichert


Fotos: Werner Franz, Lg. Oberdollendorf