Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 07.03.2002

Beförderungen, Ehrungen und Führungswechsel bei der Feuerwehr
Dichtgedrängtes Programm bei der Jahresdienstversammlung im Hotel Maritim

Bei einer großen Feuerwehr ist auch einiges los. Das zeigt sich bei der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Königswinter nicht nur in den Einsatzzahlen (246 in 2001), sondern auch bei Beförderungen und Ehrungen aus Anlass der Jahresdienstversammlung. Die Veranstaltung fand in diesem Jahr im Hotel Maritim in Königswinter-Altstadt statt.

Stadtbrandmeister Michael Bungarz konnte im Saal Drachenfels zahlreiche Gäste aus der Wehr, Politik und Verwaltung begrüßen. Darunter war Bürgermeister Peter Wirtz, der stellvertretende Kreisbrandmeister Georg Gennrich und Kreisjugendfeuerwehrwart Harald Schumacher.

18 Menschen verdankten im letzten Jahr ihr Leben unmittelbar dem Einsatz der 348 Aktiven. Das ging aus der von Michael Bungarz vorgetragenen Zusammenfassung des Jahresberichtes 2001 hervor. Es mussten 66 Brände gelöscht und 143 technische Hilfeleistungen durchgeführt werden. In 37 Fällen wurde die Feuerwehr zwar alarmiert, brauchte jedoch nicht mehr tätig zu werden, weil Entstehungsbrände bereits gelöscht waren oder Fehlalarmierungen, beispielsweise durch vorbeifahrende Handybesitzer oder defekte Brandmeldeanlagen erfolgten. Nicht nur die Einsätze sorgten für Arbeit. Auch 120 Brandsicherheitswachen bei Veranstaltungen waren zu leisten. Hier ragen die Veranstaltungen „Rheinromantik“ auf Schloss Drachenburg und die „Afghanistankonferenz“ auf dem Petersberg besonders hervor. Alleine bei der Konferenz wurden rund 4000 Mannstunden bei Sicherheitswachen rund um die Uhr geleistet.

Bürgermeister Wirtz dankte den Wehrleuten für ihre Arbeit. Anschließend verabschiedete er Jürgen Oettler als stellvertretenden Stadtbrandmeister. Bernd Walter, der scheidende Stadtbrandmeister, war krankheitsbedingt leider verhindert. Gleichzeitig führte Wirtz Michael Bungarz als neuen Stadtbrandmeister und Bruno Lemke als dessen Stellvertreter in ihre Ämter ein.

Es gab an diesem Abend auch weitere Führungswechsel in Oberdollendorf und der Altstadt umzusetzen. In Oberdollendorf übernahm Michael Dahm das Amt des Löschgruppenführers von Werner Franz, in Königswinter trat Ralf Kieserg die Nachfolge von Michael Bungarz an.

Die Jahresdienstversammlung wurde auch zum Anlass genommen, langjährige Wehrmitglieder besonders auszuzeichnen. So erhielten Erwin Ditscheid, Armin Hönscheid und Helmut Hönighausen für 25jährige Zugehörigkeit das Feuerwehrehrenzeichen in Silber. Bereits 35 Jahre Feuerwehrleute sind Ferdi Ried und Hans-Peter Koch. Den beiden wurde das goldene Feuerwehrehrenzeichen überreicht.

Über eine Beförderung konnten sich 8 Wehrmitglieder freuen. Stadtbrandmeister Bungarz beförderte Martin Ehrenberg, Frank Glowienka und Bernd Hüls zu Brandmeistern. Michael Klingmüller und Ralf Kunkel sind nun Oberbrandmeister, während Christoph Klant, Frank Kunkel und Michael Dahm nun den Dienstgrad Hauptbrandmeister führen dürfen.

Nach den Beförderungen gab es noch eine besondere Ehrung. Kreisjugendfeuerwehrwart Harald Schumacher zeichnete den langjährigen Stadtjugendfeuerwehrwart Ralf Kunkel für seine Arbeit mit der silbernen Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr aus.

Nach so vielen Programmpunkten erfreuten sich die Anwesenden am großen Buffet, dass mit Unterstützung des Hotels Maritim bereitgestellt worden war.




Martin Ehrenberg, Frank Glowienka,Bernd Hüls, Michael Klingmüller, Ralf Kunkel, Christoph Klant, Frank Kunkel und Michael Dahm freuten sich über Beförderungen


Stadtbrandmeister Michael Bungarz und Stellvertreter Bruno Lemke wurden von Bürgermeister Peter Wirtz sowie Fachbereichsleiter Udo Blaskowski offiziell in ihre Ämter eingeführt