Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 30.05.2007

Feuer in historischem Winzerhof
60 Einsatzkräfte in Königswinter-Oberdollendorf im Einsatz

Die Freiwillige Feuerwehr Königswinter musste am Mittwochmittag zu einem Feuer im Ortsteil Oberdollendorf in einem Winzerhof aus dem 17.Jahrhundert ausrücken. 2 Räume brannten vollständig aus, das gesamte 2 geschossiges Fachwerkhaus, Baujahr 1664, ist auf Grund der Brand- und Rauchschäden derzeit unbewohnbar. 2 ältere Nachbarinnen mussten auf Grund von Aufregung ambulant vom Rettungsdienst behandelt werden. Derzeit befindet sich die Freiwillige Feuerwehr noch vor Ort, um Brandnester im Deckenbereich abzulöschen.

Gegen 13.15 Uhr wurde die Feuerwehr zu dem Objekt in der Bergstraße in Oberdollendorf alarmiert. Bereits auf der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte eine Rauchsäule erkennen, die über dem Objekt stand. Bei Eintreffen der Wehr brannte ein Küchenraum im Erdgeschoss in voller Ausdehnung. Die Flammen dehnten sich auf den Flurbereich aus. Die Bewohner des Objekts waren nicht zu Hause, so dass sich die Wehrleute gewaltsam Zutritt zum Objekt verschaffen mussten. Während die Löscharbeiten eingeleitet wurden, durchsuchten weitere Kräfte das Haus nach Menschen, die sich möglicherweise noch innen befunden hatten. Hier wurde jedoch keine Person aufgefunden. Auf Grund der engen Bebauung mit weiteren Fachwerkhäusern in unmittelbarer Umgebung hatte Einsatzleiter, Stadtbrandinspektor Michael Bungarz, bereits frühzeitig weitere Kräfte nach Oberdollendorf beordert. Diese blieben auf dem Neuen Marktplatz in Bereitschaft. Um 13.36 Uhr konnte „Feuer in der Gewalt“ an die Siegburger Feuer- und Rettungsleitstelle gemeldet werden. Die Nachlöscharbeiten zogen sich hin, da auch Lehmdecken von dem Feuer betroffen waren. Mittels Wärmebildkamera war die Feuerwehr länger vor Ort, um Brandnester aufzuspüren und abzulöschen.

Im Einsatz befanden sich 60 Kräfte der Löschzüge Altstadt und Oelberg sowie der Löschgruppen Nieder- und Oberdollendorf. Das gesamte Objekt ist durch Feuer und Rauch beschädigt. Einsturzgefahr besteht jedoch nicht.

Ein Einsatzvideo ist unter http://www.tv24-news.de herunterladbar.




Feueralarm in einem historischen Winzerhof


Suche nach weiteren Brandnestern


Die Drehleiter des Löschzugs Altstadt wird nach dem Einsatz abgebaut


Über die Drehleiter erfolgt eine Erkundung des Dachbereichs


Die Wärmebildkamera leistet gute Dienste


Während der Ursprung von 1664 stammt, ist der Dachstuhl wohl 2 Jahre später entstanden


Fotos: Holger Handt