Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 20.05.2007

PKW gerät nach Verkehrsunfall in Brand
Nächtlicher Einsatz auf der Autobahn A 3

Am frühen Sonntagmorgen wurde die Freiwillige Feuerwehr Königswinter zu einem PKW-Brand auf die BAB 3 alarmiert.

Aus bisher ungeklärter Ursache war es zu einem Auffahrunfall gekommen. Ein Niederländisches Fahrzeug prallte mit voller Wucht in einen Geländewagen. Der Unfallverursacher flüchtete. Im Anschluss kam es zu einem weiterem Unfall. Dabei geriet ein Fahrzeug im Motorraum in Brand. Der alarmierte Rettungsdienst forderte die Feuerwehr nach. Vor Eintreffen konnten die Rettungsassistenten den Brand mit einem Pulverlöscher erfolgreich bekämpfen. Im weiteren Einsatzverlauf musste die Unfallstelle ausgeleuchtet und Trümmerteile beseitigt werden. Die Richtungsfahrbahn Köln war für knapp eine halbe Stunde voll gesperrt. Anschließend konnte der Verkehr einstreifig an der Unfallstelle vorbei fließen. Im Einsatz befanden sich für rund eine Stunde 17 Kräfte der Löschgruppe Ittenbach unter der Leitung von Hauptbrandmeister Michael Klingmüller.




Verkehrsunfall auf der Autobahn A 3 in der Nacht zu Sonntag


Der PKW wurde mit einem Feuerlöscher vom Rettungsdienst gelöscht


Fotos: Marc Neunkirchen