Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 06.02.2002

LKW verliert auf Autobahn A 3 größere Mengen Diesel
Feuerwehr im Umwelteinsatz

Gegen 1 Uhr heute morgen wurde die Freiwillige Feuerwehr Königswinter zu einem Umwelteinsatz auf die Autobahn A 3, Fahrtrichtung Köln in Höhe der Ortslage Birlinghoven gerufen. Die Kardanwelle eines belgischen Sattelschleppers war abgerissen und verursachte armgroße Löcher in beiden Kraftstofftanks der Zugmaschine. Nach Auskunft des Fahrers waren beide Tanks voll, so dass rund 600 Liter Dieseltreibstoff ausflossen und sich auf rund 100 Meter der Fahrbahn sowie dem Seitenstreifen verteilten. Die Löschgruppen Ittenbach und Uthweiler beseitigten den Kraftstoff mit Bindemitteln Spezialbindemitteln. Des weiteren wurden Kanaleinläufe mit Dichtkissen gesichert. Das Ordnungsamt der Stadt St. Augustin und die untere Wasserbehörde des Rhein-Sieg-Kreises wurden alarmiert und erschienen noch in der Nacht an der Einsatzstelle. Heute soll entschieden werden, inwieweit Erdreich abgetragen werden muss. Der Einsatz der rund 30 Feuerwehrleute unter Leitung von Oberbrandmeister Karl-Josef Linden war gegen 3.30 Uhr beendet.