Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 29.01.2002

Fichte drohte auf Haus zu stürzen
Stürme sorgte in Königswinter lediglich für 2 Feuerwehreinsätze

Die ersten Stürme des Jahres 2002 gingen an den Helfern der Feuerwehr Königswinter glimpflich vorüber. Lediglich 2 Einsätze wurden registriert. Am Sonntag drohte in Oberdollendorf ein größerer Ast auf eine Straße zu stürzen. Die vom Baumbesitzer alarmierte Feuerwehr konnte hier schnelle Hilfe leisten und entfernte die Gefahrenstelle. Am Montagabend ebenfalls in Oberdollendorf war die Arbeit für die Feuerwehr nicht so schnell erledigt. Auf der Flurgasse hatte sich eine rund 10 Meter hohe Fichte bedrohlich in Richtung eines Mehrfamilienhauses geneigt. Durch die Nachbarschaftsbebauung und mangelnder Anfahrtsmöglichkeiten für die Drehleiter war es für die Wehrleute äußerst schwierig, die Gefahrenquelle zu beseitigen. Zunächst wurden Leinen am Baum angebracht, um die Fallrichtung hiermit beeinflussen zu können. Als Aufprallort war lediglich eine kleiner Parkplatz zwischen zwei Häusern vorhanden. Nach rund 1,5 Stunden gelang es den 15 Feuerwehrleuten der Löschgruppe Oberdollendorf, den Baum ohne Sachschaden zu fällen. Der Einsatz war gegen 21 Uhr beendet.