Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 19.01.2007

Der Tag nach dem Orkantief im Siebengebirge
Feuerwehr unterstützt Aufräumungsarbeiten

Am Tag 1 nach Abzug des Orkantiefs Kyrill über dem Siebengebirge musste die Freiwillige Feuerwehr Königswinter erwartungsgemäß zu einigen weiteren Einsatzstellen ausrücken. So waren u.a. Bäume in Thomasberg. Heisterbacherrott, Hartenberg sowie auf der Landesstraße L 331 in der Altstadt zu entfernen. Mehre Einsatzstellen wurden von Führungskräften aufgesucht, die Betroffenen im Anschluss jedoch an Fachunternehmen, beispielsweise an Dachdecker, verwiesen. Das Orkantief hat nach dem Eindruck der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter größere Schäden angerichtet, als Orkantief Jeanett, dass am 27.Oktober 2002 über dem Siebengebirge sein Unwesen getrieben hatte. Auch der normale Einsatzalltag ging an diesem Tag weiter. Ein böswillig eingeschlagener Druckknopfmelder im Schulzentrum Oberpleis sorgte am Morgen für ein Ausrücken der Löschgruppen Ittenbach und Uthweiler.












Fotos: Marc Wendt, Lz. OG und Heiko Basten, Lz. AL