Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 17.10.2006

Von der Tante Ju bis zum Jumbojet
Führungskräfte der Feuerwehr besuchen Lufthansa

Luftfahrtgeschichte am Beispiel einer 70 Jahre alten Junkers Ju 52 und einem modernen Jumbojet mit über 400 Sitzplätzen erlebte eine 18 köpfige Gruppe von Führungskräften der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter beim Besuch der Lufthansadependance am Frankfurter Flughafen. Teilweise in Begleitung ihrer Ehefrauen führte die Besichtigungstour zunächst hinter die Kulissen eines modernen Fernverkehrsflugzeuges. Für die meisten war es das erste Mal, Cockpit, Ruheräume der Besatzung oder die mit Schlafsesseln ausgestattete 1. Klasse in Augenschein nehmen zu können. Natürlich interessierte die Wehrleute besonders auch die bordeigene Brandmeldeanlage und die Vorrichtungen für den Notfall. Im Anschluss gab es Gelegenheit, einen 70 Jahre alten und nach wie vor als Traditionsmaschine im Einsatz befindlichen Vorgänger zu besichtigen, eine sogenannte „Tante Ju“. Auch hier wurden die zahlreichen Fragen von den Lufthansamitarbeitern umfangreich beantwortet. Die Fahrt war von Königswinters Feuerwehrchef Michael Bungarz und seinen Vertreter Bruno Lemke vorbereitet worden. Zu der Organisation zählte auch, dass für den Fall der Fälle eine Vertretung für die abwesenden Leitungskräfte im Siebengebirge bereit stand. Diese musste jedoch an diesem Tage nicht eingreifen.




Die Königswinterer Besuchergruppe vor einem Airbus A 340