Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 27.08.2006

Rentner wird bei Verkehrsunfall in Eudenbach leicht verletzt
Feuerwehr hilft bei der Rettung

Ein Rentner wurde Sonntagmittag bei einem Verkehrsunfall bei Eudenbach leicht verletzt. Die Löschgruppe Eudenbach der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter unterstützte den Rettungsdienst bei der Befreiung des Verletzten.

Der Mann befuhr mit seinem Mercedes die Eudenbacher Straße, L 330. In einem Waldstück hinter der Ortslage Eudenbach in Richtung Flugplatz verlor er auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über das Fahrzeug. In einer Kurve rutschte der PKW in den Straßengraben und blieb auf der Fahrerseite liegen. Der herbei gerufene städtische Rettungsdienst forderte zur schonenden Rettung des Mannes die Feuerwehr nach. Mit einem Stahlseil wurde der Wagen aus dem Graben gezogen, so dass die Fahrertür geöffnet werden konnte. Ein Rettungstransportwagen brachte den Rentner mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Asbach. Nach einer halben Stunde konnte die Landstraße wieder für den Verkehr frei gegeben werden.

Im Einsatz befanden sich der städtische Rettungsdienst sowie 19 Feuerwehrkräfte der Löschgruppe Eudenbach unter der Leitung von Brandoberinspektor Leo Meis.




Der Unfall-PKW ist aus dem Graben gezogen worden


Der Verletzte wird aus dem Fahrzeug gerettet