Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 07.08.2006

5 Verletzte bei Verkehrsunfall in Ittenbach
PKW landet im Garten - Feuerwehr fängt Betriebsstoffe auf

5 Verletzte hat nach Angaben der Polizei Bonn am Mittag ein Verkehrsunfall auf der Königswinterer Straße in Ittenbach in Höhe der Autobahnauffahrt A 3 Richtung Frankfurt gefordert. Ein PKW kam aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und landete unterhalb des Straßenniveaus in einem Garten. Dort rettete sich ein Hausbewohner nur durch einen beherzten Sprung. Die Löschgruppe Ittenbach rückte gemeinsam mit dem städtischen Rettungsdienst aus. Aufgabe der Wehrleute war die Sicherung des Brandschutzes sowie das Auffangen von Betriebsstoffen. Auch wurde der Rettungsdienst bei seinen Arbeiten unterstützt.

Pressebericht der Polizei Bonn

POL-BN: Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall in Königswinter-Ittenbach / 45-jährige Autofahrerin verlor Kontrolle über Fahrzeug 07.08.2006 - 16:29 Uhr

Bonn (ots) - Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall in Königswinter-Ittenbach / 45-jährige Autofahrerin verlor Kontrolle über Fahrzeug

Bislang unklar ist die Ursache eines Verkehrsunfalls in Königswinter-Ittenbach, bei dem am Montagnachmittag fünf Personen verletzt wurden.

Aus bislang unbekannter Ursache verlor eine 45-jährige Autofahrerin, die gegen 13.20 Uhr auf der Ausfahrt "Siebengebirge" der Autobahn A 3 in Richtung Königswinter unterwegs war, die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Das mit insgesamt fünf Personen besetzte Auto fuhr über den begrünten Hügel des Verteilerkreises zur Königswinterer Straße, touchierte ein in Richtung Oberpleis fahrendes Auto, querte den Fuß- und Radweg und kam schließlich in dem tiefer liegenden Vorgarten eines Hauses zum Stehen.

Ein 67-jähriger Hausbewohner, der sich zu diesem Zeitpunkt im Garten aufhielt, hatte sich durch einen Sprung zur Seite noch rechtzeitig vor dem herannahenden Auto in Sicherheit bringen können. Er kam mit leichten Blessuren davon.

Die Fahrerin und drei weitere Mitfahrer wurden so schwer verletzt, dass sie mit Rettungstransportwagen in Krankenhäuser gebracht werden mussten. Den Gesamtsachschaden bezifferten die eingesetzten Beamten der Königswinterer Polizeiwache mit rund 30.000 Euro.

Das Auto der Unfallverursacherin wurde mit einem Abschleppwagen abtransportiert. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.




Das Unfallfahrzeug landet in einem Garten


Unfallaufnahme durch die Polizei


Fotos: Dirk Brassel, www.honnef24.de