Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 30.05.2006

Ölspur und Rauchsäule weisen Brandschützern den Weg
Vor den Augen der Feuerwehr fährt qualmendes Gefährt weiter

Der Motorbrand eines Sattelzuges auf der Autobahn A 3 kurz vor der Ausfahrt Bad Honnef/Linz hat am Dienstagabend die Freiwillige Feuerwehr Königswinter beschäftigt. Schon weitem konnten die Wehrleute den Einsatzort auf Grund starker Rauchentwicklung und einer etwa 700 Meter langen Ölspur ausmachen. Für Erstaunen sorgte der kroatische Fahrer, der vor den Augen der eintreffenden Wehrleute die Fahrt des brennenden Fahrzeuges kurzfristig fortsetzte. Nach eigener Auskunft wollte er den Sattelzug von der Autobahn für die Löscharbeiten herunterfahren. Für 10 Minuten musste die Richtungsfahrbahn Frankfurt voll gesperrt werden. Über eine Stunde wurde der Verkehr einspurig an der Einsatzstelle vorbeigeleitet.




Nachlöscharbeiten am kroatischen Sattelzug


Das Fahrzeug verursachte eine 700 Meter lange Ölspur


Die Einsatzstelle lag 500 Meter vor der Ausfahrt Bad Honnef/Linz