Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 27.06.2005

Alltag bei der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter
Alarmierung zu verschiedenen Klein-Einsätzen

Nicht immer das Großfeuer oder der schwere Verkehrsunfall sind Gründe für die Alarmierung der ehrenamtlichen Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter. So rückte die Löschgruppe Eudenbach am Sonntagabend zu einem Flächenbrand am Flugplatz Eudenbach aus. Die Löschgruppe Bockeroth bekämpfte am selben Abend den Brand einer Waschmaschine in einem Wohnhaus, das sich in unmittelbarer Nähe zum Feuerwehrgerätehaus befindet. Am Montag Morgen gegen 6 Uhr rückte der Löschzug Altstadt zum Brand von Rindenmulch zur Haltestelle Denkmal am Königswinterer Rheinufer aus. Gegen 7 Uhr schließlich wurden die Löschgruppen Ittenbach und Oberdollendorf, sowie die Löschzüge Oelberg und Altstadt zu einem LKW-Brand auf der Autobahn A 3 alarmiert. Hier war jedoch ein Einsatz der Feuerwehr nicht mehr notwendig.




Die aus dem Keller herausgetragene Waschmaschine wird abgelöscht


"Kleinst"brand am Königswinterer Rheinufer


Fotos: H.P.Heisterbach