Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 19.11.2001

Verkehrsunfall auf der Landstraße zwischen Stieldorferhohn und Oelinghoven
Feuerwehr befreite schwerverletzte Fahrerin aus Autowrack

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Montagabend gegen 18.30 Uhr auf der Landstraße L 83 zwischen Königswinter-Stieldorferhohn und Oelinghoven. Zwei Fahrzeuge waren im Gegenverkehr zusammengestoßen, wobei die Fahrerin eines mit zwei Personen besetzten PKW´s in ihrem Fahrzeug eingeklemmt wurde. Die Schwerverletzte musste von der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter unter Vornahme hydraulischem Rettungsgerätes aus dem Unfallwrack befreit werden. Ihr Beifahrer wie auch der Fahrer des weiteren am unfallbeteiligten PKW´s wurde lediglich leichtverletzt. Neben der Menschenrettung nahm die Feuerwehr auslaufende Kraft– und Betriebsstoffe auf und half im weiteren Einsatzverlauf bei der Bergung der nur noch schrottreifen Fahrzeuge. Die L 83 wurde während der gesamten Rettungs- und Bergungsarbeiten für rund 2 Stunden voll gesperrt. Im Einsatz waren neben dem Rettungsdienst mit 3 Rettungstransportwagen und 2 Notarzteinsatzfahrzeugen der Löschzug Oelberg und die Löschgruppe Ittenbach mit rund 40 Kräften. Die Einsatzleitung lag bei Stadtbrandmeister Bernd Walter.

Zur genauen Unfallursache und zum geschätzten Gesamtschaden verweisen wir an die Pressestelle der Polizei Bonn.