Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 20.05.2005

Neue Räumlichkeiten der Löschgruppe Ittenbach eingeweiht
Frühere Wohnung wird nun zu Dienstzwecken genutzt

Freitag den 20. Mai feierte die Löschgruppe Ittenbach der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter die Einweihung der neuen Unterrichts- und Sozialräume im Gerätehaus Ittenbach. Zu den Gästen gehörten der erste Bürger der Stadt Peter Wirtz, der stellvertretende Wehrführer Bruno Lemke, die Alters- und Ehrenabteilung der Löschgruppe, sowie die Partner der Aktiven und die Jugendfeuerwehr. Bei den über einem halben Jahr dauernden Umbauarbeiten der ehemaligen Mietswohnung zu den neuen Unterrichtsräumen ist viel schweiß geflossen. Neben dem normal weiter laufenden Übungs- und Einsatzgeschehen bewältigten die 45 Aktiven die Abbrucharbeiten in Eigenleistung. Wände mussten entfernt und Stromkabel neu verlegt werden. Handwerkerfirmen übernahmen den Ausbau der Räume. Nötig geworden war die Erweiterung des Gerätehauses wegen zu engen Verhältnissen in den Fahrzeughallen. Die Unfallverhütungsvorschriften konnten nicht mehr erfüllt werden. Die Umkleiden befinden sich in Zukunft im alten Unterrichtraum. Neben den momentan modernsten Audio- und Videosystemen zu Ausbildungszwecken stehen der Löschgruppe zusätzliche Funkplätze zur Verfügung. Peter Wirtz und Bruno Lemke lobten die Aktiven und vor allem den Löschgruppenführer Karl-Josef Linden für die geleistete Arbeit. Die neuen Räumlichkeiten seien bestens dafür ausgelegt bei Großschadensereignissen wie Unwettern oder etwa bei Unfällen auf der nahe gelegenen Autobahn oder ICE Strecke als Lagezentrum zu dienen.




v.links: Stv. Lg.führer Michael Klingmüller, Lg.führer Karl-Josef Linden, STBI Bruno Lemke und Bürgermeister Peter Wirtz