Startseite Presseberichte Standorte Wir über uns Service Ansprechpartner Links Intern

Pressebericht vom 29.04.2005

Ein Mitglied der Feuerwehr erhielt Bundesverdienstkreuz
Seltene Ehrung für Hauptbrandmeister Josef Pütz

Das Bundesverdienstkreuz am Bande erhielt am Dienstag Hauptbrandmeister Josef Pütz aus den Händen von Landrat Frithjof Kühn. Damit wurde sein jahrzehntelanges Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr besonders gewürdigt. So war er von 1954 bis 1996 aktives Mitglied des Löschzugs Altstadt. In dieser Zeit hatte er u.a. die Ämter des Schriftführers, Jugendwart, Stabführer des Spielmannszuges und Leiter des Löschzugs wahrgenommen. Kurzfristig übernahm Josef Pütz sogar die kommissarische Leitung der Gesamtwehr. Doch auch nach der altersbedingten Übernahme in die Ehrenabteilung ist von Ruhestand nichts zu spüren. So hat sich der Hauptbrandmeister um die Aufbereitung der Feuerwehrgeschichte in der Altstadt verdient gemacht und übernahm die Aufgaben des Beauftragten der Ehrenabteilungen aller Königswinterer Feuerwehreinheiten. Bereits 1989 und 1996 wurden ihm zwei Ehrungen zuteil: Für besondere Verdienste erhielt er sowohl das Feuerwehrehrenzeichen in Gold als auch das Deutsche Feuerwehrehrenkreuz in Silber.

In einer Feierstunde im Siegburger Kreishaus gratulierten ihm u.a. Kreisbrandmeister Walter Jonas, Stadbrandinspektor Michael Bungarz sowie einige Weggefährten des Löschzugs Altstadt.




Josef Pütz nach der Verleihung durch Landrat Frithjof Kühn


Kreisbrandmeister Walter Jonas gehörte zu einen der Ersten, der Josef Pütz gratulierte


Fotos: Ferdi Ried